Mein Fazit nach 3 Monaten Erfahrung mit ketogener Ernährung: Butter bei die Fische

Ketoseportal.de » Ketogene Ernährung » Ketogene Diät für Sportler, Athleten und Bodybuilding » Ketogene Diät Erfahrungen Surfer » Mein Fazit nach 3 Monaten Erfahrung mit ketogener Ernährung: Butter bei die Fische

Mein Fazit nach 3 Monaten Erfahrung mit ketogener Ernährung: Butter bei die Fische

Jetzt mal Butter bei die Fische, wie man als norddeutscher sagt. 3 Monate machte ich den Selbstversuch Keto. Jetzt berichte ich euch über meine Erfahrungen mit ketogener Ernährung nach dieser Zeit.

  • Wie erging es mir?
  • Wo lagen die größten Herausforderungen?
  • Wie geht es weiter mit Keto?

 

Vor 3 Monaten hörte ich das erste mal von ketogener Ernährung. Ich setze mich daraufhin ausgiebig mit dem Thema auseinander. Über tiefgehende Recherche und Selbstversuche informierte ich mich über das gesamte Thema der ketogenen Ernährung.

 

Aller Anfang ist leicht – Meine Erfahrung mit ketogener Ernährung

Überraschenderweise fiel es mir gerade am Anfang der Ernährungsumstellung leichter als erwartet. Ich konnte von einem Tag auf den anderen auf alle kohlenhydrathaltigen Lebensmittel verzichten. Dieser Erfolg war wohl meiner anfänglichen übermütigen Motivation zuzuschreiben. Die ersten Wochen liefen dementsprechend sehr gut. Ich musste mich jedoch während der Umstellung noch viel informieren über die verschiedenen ketogenen Lebensmittel. Im Nachhinein muss ich mir eingestehen, dass ich in jedem Fall zu viele Kohlenhydrate durch Obst und Gemüse zu mir genommen hatte. Viel Motivation zur Durchführung einer ketogenen Ernährung bekam ich während ich meinen Artikel zu Hashimoto und Ketose verfasste. Einer Verbesserung meine Hashimoto Symptome nur durch eine ketogene Ernährung gaben mir Hoffnung.

 

Der Einbruch

Reisen und Keto ist in jedem Fall gut zu verbinden. Es bedeutet jedoch auch große Aufmerksamkeit und Selbstkontrolle. In Spanien lief es noch sehr gut. Meinen Einbruch hatte ich in Frankreich – da war meine Erfahrung mit ketogener Ernährung nicht so berauschend. Das Wetter und die Wellen waren nicht gut und ich verdrückte daher die eine oder andere Tafel schwarze Schokolade.
Ich recherchierte jedoch viel über den Zusammenhang zwischen Ketose und Performance von Athleten und konnte so neue Motivation gewinnen. Meine Artikel über meine Reise nach Frankreich und Spanien findest du, wenn du auf die Länder klickst.

 

Der Aufschwung

In Deutschland konnte ich mich dann jedoch wieder berappeln. Mit meiner Mutter führte ich ein Interview zur ketogener Ernährung und Wechseljahren. Ihr hatte eine ketogene Lebensweise geholfen abzunehmen und Symptome der Wechseljahre zu verbessern. Auch habe ich bei meinen Recherchen herausgefunden, dass eine ketogene Ernährung auch bei Perioden Leiden helfen kann.
Ich tauchte nun immer tiefer in das Thema der ketogenen Ernährung ein. Deswegen startete ich den Selbstversuch der vegetarischen und veganen ketogenen Ernährung. Die vegetarische ketogene Ernährung hatte mir echt Spaß bereitet. Ich kochte viele leckere Rezepte nach und fühlte mich sehr gut und gesund. Meine vegane ketogene Ernährung stellte sich jedoch als schwerer heraus. Es ist nicht unmöglich. Jedoch brauchte ich viel Disziplin. Oft hatte ich Hunger und wusste nicht genau was ich essen dürfte. Nüsse und Avocados standen dann ganz oben auf meinem Speiseplan.

 

Das Ende meiner ketogenen Ernährung?

Ein wirkliches Ende meiner Ernährungsumstellung wird es nach den 3 Monaten eigentlich nicht geben. Ich werde die ketogene Ernährung weiterführen. Da ich mich jedoch für eine vegane Ernährung entschieden habe, wird es wohl eher auf eine Low Carb Ernährung hinauslaufen. Ich vertrage keine Milchprodukte und Eier möchte ich aus ethischen Gründen nicht konsumieren. Den Gedanken der veganen ketogenen Ernährung werde ich deswegen weiterentwickeln. Ich bin mir sicher, dass ich einen Weg finde beides zu kombinieren.

Für mich waren die 3 Monate wichtig, da ich mich ausgiebig mit dem Thema Ernährung auseinander gesetzt habe. Durch die Fokussierung auf die tägliche Ernährung habe ich auf der einen Seite viel über mich gelernt. Ich musste an meine Grenzen gehen und meine Disziplin wurde getestet. Auf der anderen Seite wurde ich mit neuen Informationen und Ideen konfrontiert, verbesserte mein Allgemeinwissen und wurde fast zu einer Expertin in ketogener Ernährung. Ich kann deswegen nur jedem raten, eine ketogene Ernährungsumstellung auszuprobieren, einer neuen Ernährung eine Chance zu geben und die Keto Challenge zu akzeptieren.

Mayla

 

Alle meine Erfahrungen mit ketogener Ernährung

Wenn du die anderen Beiträge meines Keto Tagebuchs lesen möchtest – hier findest du alle Einträge.

2017-12-27T17:13:12+00:00

4 Comments

  1. Anne 26. September 2017 at 13:19 - Reply

    Toller Bericht. Ich betreibe seit einigen Monaten eine Website mit meinem Bruder über die Ketogene Ernährung. Ich selbst lebe schon lange vegan. Seit der Umstellung auf Keto kam wieder Ei auf meinen Speiseplan. Allerdings bio oder von den ötlichen Bauernhöfen die ich kenne. Milchprodukte vertrag ich nicht da dies meine Schuppenflechte und Neurodermitis verschlimmert. Ich habe bis jetzt sehr gute Erfahrungen gemacht.

    • Verena Kuhn 26. September 2017 at 14:31 - Reply

      Hallo Anne! Das freut mich sehr für dich! Magst du vielleicht über deine Erfahrungen berichten in einem kleinen Erfahrungsbericht? Hier ein Beispiel: https://ketoseportal.de/ketogene-diaet-erfolge-57-kilo-migraene-losgeworden-keto/ So können andere von dir lernen – wie du Keto ohne Milchprodukte hinbekommst zum Beispiel!
      Natürlich kannst du auch gerne darin von deiner Webseite schreiben und verlinken, damit andere dich und deine Infos finden können! Alles Liebe, Verena

  2. Anne 27. September 2017 at 12:25 - Reply

    Hallo Verena,

    einen Erfahrungsbericht würde ich gern schreiben. Wie würde das ablaufen? Einfach per Mail?

    • Verena Kuhn 29. September 2017 at 17:58 - Reply

      Hall, ich sehe ja deine Emailadresse und hab mir mal die Freiheit genommen dir dahin zu schreiben. Hoffe das geht ok! Liebe Grüße!

Leave A Comment

* Bitte bestätige, dass Du mit den Datenschutzbestimmungen zur Veröffentlichung Deines Kommentares einverstanden bist.

Ich stimme zu.