Ketogen ernähren auf Flugreise

Ketoseportal.de » Ketogene Diät » Ketogene Diät Erfahrungen » Ketogen ernähren auf Flugreise

Ketogen ernähren auf Flugreise

Aus dem Tagebuch eines Ketariers:

Nach ungefähr sieben Stunden bin ich wach und lese etwas in meinem Handy. Ich will nicht aufstehen, um meinen Mann nicht zu wecken.
Früh alleine wach zu werden, ist noch immer ungewohnt für mich.

Zum Frühstück esse ich Salat, Eier, Lachs, Steak, Käse und Olivenöl. Dazu Espresso mit Butter, Stevia und Kokosöl. Was für ein tolles Frühstück!
Ich packe mir auch ein paar Sachen ein für den Flug: Käse, Hühnchenbrust, Schinken und Butter. Außerdem habe ich noch Haselnüsse sowie Olivenöl und Kokosöl. Den Flug sollte ich gut überstehen können!

Mein Mann geht los zur Arbeit, während ich die letzten Sachen packe für die Heimreise. Obwohl ich schon mehrere Jahre viel reise, bin ich vor Flugreisen immer noch aufgeregt. Das schlägt sich auf meinen Magen nieder. Montezuma reißt mein Frühstück an sich. Da sie keine Toilettenbürsten haben, kann ich nur hoffen, dass Housekeeping kommt, bevor er wieder zu Hause ist.

Noch auf dem Weg zum Flughafen trinke ich immerhin 1,5 Liter Wasser sowie eine halbe Dose Cola light. (Mein Magen ist noch durcheinander und schmerzt etwas, als ich die Cola trinke. Deswegen werfe ich sie nach der Hälfte weg.)
Im Flieger bekomme ich meine bestellte Spezialmahlzeit: Raw Vegan – roh und vegan. Im Klartext: rohes Gemüse, Salat und Obst. Davon kann ich zwar nicht alles essen, aber das, was ich essen kann, ist gesund und super kombinierbar mit dem, was ich mir mitgebracht habe.
Leider habe ich bei chinesischen Airlines (und nicht nur da) schon schlechte Erfahrungen gemacht. Das „Chicken“ war dann eine eklige Wurst. Abgesehen von dem Geschmack weiß ich auch nicht, wieviele Kohlenhydrate die beimischen. Selbst wenn das Essen lecker wäre – die Versuchung ist mir zu groß. Kuchen, Nudeln, ein warmes, duftendes Brötchen. (Ja, ich weiß, es schmeckt furchtbar, aber es ist warm und es duftet!) … ich weiß nicht, ob ich dem widerstehen kann. Also habe ich es lieber nicht auf einem Tablett vor mir.
Da ich keinen Hunger habe, packe ich mir die Schälchen ein für später. Ich habe über zehn Stunden Aufenthalt. Da freue ich mich garantiert über etwas frisches Gemüse und Salat.

In den zehn Stunden esse ich die vom Frühstück mitgebrachten Proteine, den Salat und etwas Gemüse.

Wenn du mehr Einträge lesen willst, hier findest du sie.

2018-10-23T08:34:31+00:00

Kommentar hinterlassen

* Bitte bestätige, dass Du mit den Datenschutzbestimmungen zur Veröffentlichung Deines Kommentares einverstanden bist.

Ich stimme zu.