Ketogene Ernährung für Wellenreiter

Ketogene Ernährung für Wellenreiter

In verschiedenen Sportarten wird eine ketogene Ernährungsweise ausprobiert. Auch im Wellenreiten steht eine ketogene Ernährung für professionelle Wellenreiter in der Diskussion.

In Deutschland ist Wellenreiten noch nicht weit verbreitet. Amerikanische und australische Wellenreiter befassen sich mehr mit dem Thema der ketogenen Ernährung.

 

Wellenreiten und Ketose

Durch eine ketogene Ernährung kann der Wellenreiter sein Gewicht konstant halten. Für eine optimale Leistung ist ein Reduzierung des Körperfetts optimal. Je weniger Fett im Körper ist, desto leichter fällt das Surfen. Das war jetzt etwas pauschal gesagt. Es ist jedoch Fakt, dass es bei einem geringen Körpergewicht einfacher ist auf dem Surfboard aufzustehen.

Eine ketogene Ernährung hilft dem Wellenreiter überflüssiges Körperfett abzubauen und das Gewicht zu halten.

 

Wellenreiten und Ernährung

Für jeden Wellenreiter ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Ich selber achte auf eine sehr vielseitige Ernährung. Jeden Tag esse ich verschiedene Arten von Gemüse und Fisch. Genauso wichtig sind Nüsse und Samen.

Dabei achte ich darauf, dass meine Nahrungsmittel organisch sind. Industriell verarbeitete Lebensmittel versuche ich zu vermeiden. Am besten ist ein Einkauf von frischen Nahrungsmitteln bei einem lokalen Markt.

ketogene-ernaehrung-fuer-suerfer

Wellenreiten und Fasten

Das Fasten am Morgen kann einem helfen in der Ketose zu bleiben. Ich gehe also manchmal mit leerem Magen zum Surfen und esse dann erst danach mein Mittag. So fühle ich mich leichter beim Surfen und das schwere Essen liegt mir nicht im Magen. Viel Trinken ist dabei sehr wichtig. Vor und nach dem Surfen nehme ich viel Flüssigkeit zu mir. Die Sonne auf dem Ozean ist immer intensiver als auf dem Land. Dem Körper wird vermehrt Wasser entzogen. Im Wasser merkt man auch nicht das man schwitzt. Deswegen immer schön viel trinken!

 

Wellenreiten und Ketose im Wettkampf

In einem Wettkampf treten die Wellenreiter gegeneinander an. Innerhalb von 20-30 Minuten müssen sie ihre besten Tricks der Jury präsentieren. Die Besten aus einem Wettkampf kommen in den nächsten Wettkampf. Dieser wird nach einer kurzen Pause durchgeführt. Und so geht es weiter bis zu dem Finale. Der Surfer muss also während des Tages immer wieder aufs Meer hinaus paddeln und erneut seine Leistung erbringen.

Zwischen den verschieden Wettkämpfen ist es nicht vorteilhaft eine große Mahlzeit zu sich zu nehmen. Mit vollem Magen surfst es sich nicht so gut.

Bei einer ketogenen Ernährung kann der Wellenreiter auch ohne eine Mahlzeit seine Leistung erbringen. Der Körper greift dann auf Fettverbrennung zurück. Es kommt zu keinem Leistungseinbruch, denn der Wellenreiter ist mit Energie versorgt.

 

Wellenreiten und Ketose im Training

Beim Trainieren ist es wichtig, dass man lange im Wasser bleibt. Besonders wenn die Wellen gut sind, dann will ich natürlich nicht aufhören zu surfen. Es ist frustrierend wenn die Kräfte nachlassen. Bei einer ketogenen Ernährung ist der Körper nicht auf eine Energiezufuhr durch Kohlenhydrate angewiesen. Der Wellenreiter hat Zugriff auf fast uneingeschränkte Energie aus Fetten. Weitere Informationen zu einer ketogenen Ernährung bei Sportlern kannst du hier nachlesen.

Mayla Kind

 

PS: Mehr über meinen Beginn mit der ketogenen Ernährung kannst du in meinem Tagebuch lesen.

 

Quellen:

http://www.theinertia.com/health/the-ketogenic-diet-separating-fact-from-fiction-with-vitalitypros-dr-frank-merritt/

https://essentiallivingfoods.com/blogs/journal/75931141-how-to-find-balance-with-pro-surfer-alex-smith

 

2018-01-03T22:30:35+00:00

Kommentar hinterlassen