Ketogene Lebensmittel – Öle und Fette

Ketoseportal.de » Ketogene Lebensmittel » Ketogene Lebensmittel – Öle und Fette

Ketogene Lebensmittel – Öle und Fette

Öle und Fette sind unverzichtbare ketogene Lebensmittel. Außer du bist einer der wenigen Ketarier, die sich ausschließlich von fettigem Fleisch ernähren. Oder du bekommst genug Fett aus deinen anderen Nahrungsmitteln. Oder du bekommst genug Fett aus deinen eigenen Fettzellen.
Kleine Erinnerung: Wer abnehmen will, sollte sich weiterhin an deine persönlichen Vorgaben für Proteine und Kohlenhydrate halten. Nur die Aufnahme von Fett durch außen solltest du herunter setzen und somit deine Kalorienzahl senken. Deswegen ist es wichtig, sich nicht an Prozentanteile zu halten für Makros, sondern immer die absoluten Mengen beachten.

 

Die Kalorien aus Ölen und Fetten in Lebensmitteln oder als Butter, Olivenöl, etc. ersetzen zum größten Teil die Kalorien aus Getreide, Reis und Kartoffeln. Das ist am Anfang etwas schwer zu verdauen. Nicht nur für den Körper, sondern auch für die Psyche. Nach so viel „Low Fat“ Werbung muss man sich erstmal an den Gedanken gewöhnen, dass Fett gesund ist.

Nicht vergessen: Da Fette und Öle ein Bündel an Energie sind, d.h. mehr Kalorien pro Gramm haben, brauchst du mengenmäßig weniger Fett als Kohlenhydrate.

 

Hier eine Liste empfehlenswerter Öle und Fette für Ketose:

Ketogeeignete Öle und Fette
Butter
Butterschmalz
Erdnußöl
Gänseschmalz
Kokosfett roh
Olivenöl nativ
Rindertalg
Schweineschmalz/-fett
Traubenkernöl
Walnußöl

Es gibt noch viel mehr Pflanzenöle. Viele kann ich davon allerdings nicht empfehlen, weil sie nicht kaltgepresst sind.

Wer sich trotzdem selbst einen Überblick verschaffen will, hier sind alle Pflanzenöle:

Pflanzenöle
Açaíöl
Algenöl
Arganöl
Avocadoöl
Babaçuöl
Baumwollsamenöl
Borretschöl oder Borretschsamenöl
Cashew-Schalenöl
Distelöl
Erdnussöl
Haselnussöl
Hanföl
Jojobaöl
Kamelieöl
Kakaobutter
Kokosöl
Kürbiskernöl
Leinöl
Leindotteröl
Macadamiaöl
Maiskeimöl
Mandelöl
Mangobutter
Marillenkernöl bzw. Aprikosenkernöl
Mohnöl
Nachtkerzenöl
Olivenöl
Palmöl
Palmkernöl
Papayaöl
Pistazienöl
Pekannussöl
Perillaöl aus den Samen der der Perilla-Pflanze
Rapsöl
Reisöl
Rizinusöl
Sanddornöl
Sanddornkernöl
Senföl
Schwarzkümmelöl
Sesamöl
Sheabutter
Sojaöl
Sonnenblumenöl
Walnussöl
Wassermelonensamenöl
Traubenkernöl
Weizenkeimöl
2018-09-19T11:50:22+00:00

Kommentar hinterlassen

* Bitte bestätige, dass Du mit den Datenschutzbestimmungen zur Veröffentlichung Deines Kommentares einverstanden bist.

Ich stimme zu.