Low Carb Mehl kaufen. Unsere Empfehlungen für Backen ohne Kohlenhydrate!

Ketoseportal.de » Ketogene Lebensmittel » Low Carb Mehl kaufen. Unsere Empfehlungen für Backen ohne Kohlenhydrate!

Low Carb Mehl kaufen. Unsere Empfehlungen für Backen ohne Kohlenhydrate!

Viele von euch sind sicher schon einmal an einer Bäckerei vorbei gelaufen und haben dabei den Geruch von frischen Brötchen in der Nase gehabt. Beim Blick durch das Fenster auf die Auslage habt ihr dann die verschiedenen Kuchen und Backwaren bewundert. Schwarzwälderkirschtorte, Käsekuchen, Apfelkuchen,… die Liste könnte noch unendlich so weitergeführt werden. Wie groß war die Versuchung und das Verlangen nach etwas frisch gebackenem. Aber nein, Backwaren haben in Keto keinen Platz. Oder doch?

Herkömmliches Weizenmehl könnt ihr natürlich nicht zum Backen nutzen. Zu hoch ist der Kohlenhydratanteil. Es gibt aber Alternativen mit weniger Kohlenhydraten. Diese können auch bei einer ketogenen Ernährung zum Einsatz kommen. Du kannst statt Weizenmehl einfach Low Carb Mehl kaufen. Einige davon wollen wir dir heute vorstellen.

Vielleicht ist auch etwas für dich dabei!

Entölt, teilentölt oder nicht entöltes Low Carb Mehl

Zunächst wollen wir aber auf den Unterschied zwischen entölten, teilentölten und nicht entölten Mehlen eingehen. Denn Mehl ist nicht gleich Mehl. Der Ölgrad hat nicht nur Einfluss auf Geschmack und Konsistenz, auch die Nährwerte unterscheiden sich.

Entöltes Mehl ist sehr trocken und fettarmer als andere Mehlarten. Durch seine sehr trockene und feine Konsistenz kann dieses Mehl sehr viel Flüssigkeit aufnehmen. Bei nicht entölten Mehlen sieht das ein wenig anders aus. Diese haben noch einen hohen Ölanteil und sind daher weniger trocken und saugfähig. Außerdem hat diese Mehlart, durch den hohen Ölanteil, auch einen höheren Fettanteil als die entölte Variante. Die teilentölte Variante ist hingegen ein eine Zwischenvariante. Sie ist nicht so trocken wie das entölte Mehl, ist aber dennoch saugfähiger als das nicht entölte Mehl. Auch ihr Fettanteil liegt im Mittelfeld.

Mehle mit einem hohen Ölanteil solltest du nach dem Öffnen möglichst schnell aufbrauchen und kühl lagern. Das Öl bietet Bakterien super Bedingungen.

Du solltest aber bei deiner Entscheidung, welches Mehl du kaufen möchtest, nicht nur den Ölanteil beachten. Du solltest auch immer auf die Kohlenhydratmenge achten. Je nach Hersteller und Herstellungsmethode kann es zwischen den Mehlen zu deutlichen Unterschieden kommen. So kann ein Kokosmehl von dem einen Hersteller weniger Kohlenhydrate haben als das Mehl eines anderen Herstellers. Also denk dran Mehl ist nicht gleich Mehl! Auch bei der gleichen Sorte können Unterschiede vorliegen.

Mandelmehl


Einige kennen Mandelmehl eventuell auch unter der Bezeichnung Mandelstaub. So wird manchmal besonders feines, helles Mandelmehl bezeichnet. Mandelmehl lässt sich hervorragend zum Backen in der ketogenen Küche einsetzten. So hat es deutlich weniger Kohlenhydrate als herkömmliches Mehl. Nur 4g Kohlenhydrate auf 100g! In seiner Konsistenz ähnelt es herkömmlichem Mehl. Lasst euch davon aber nicht täuschen. Der Geschmack und das Backverhalten sind ein wenig anders. Beachte beim Backen daher, dass entöltes Mandelmehl sehr trocken ist und große Mengen Flüssigkeit aufnimmt. Es ist wichtig, diese Eigenschaft beim Anrühren des Teiges zu beachten.

Geschmacklich bietet Mandelmehl eine leckere, leicht nussige Note. Diese ist jedoch weniger stark als bei anderen Nussmehlen.

Es benötigt nur eine geringe Anpassung im Rezept, um mit Mandelmehl zu backen. So ist zu beachten, dass 50g Mandelmehl 100g Weizenmehl ersetzen kann. Behält man dies im Hinterkopf, kann Mandelmehl Weizenmehl zu 100% ersetzen.

Eine weitere positive Eigenschaft diesem Low Carb Mehl ist, dass es reich an Ballaststoffen und glutenfrei ist. Alles in allem haben wir in diesem Mehl also eine super Weizenmehl Alternative gefunden!

Wir waren mal so frei und haben dir hier Mandelmehlprodukte verlinkt:

Bio Mandelmehl
MeaVita Mandelmehl naturbelassen
Erdschwalbe Bio Mandelmehl
Mandelmehl / naturbelassen / nicht entölt / glutenfrei /
-Carb MANDELMEHL

Gemahlene Mandeln



Gemahlene Mandeln, auch geriebene Mandeln, werden anders hergestellt und sind gröber als das Mandelmehl. Es gibt zwei Arten von gemahlenen Mandeln. Bei der einen Art werden blanchierte Mandeln ohne Haut gemahlen, dadurch sind die gemahlenen Mandeln heller. Bei der anderen Art werden die Mandeln mit Haut verarbeitet. Das Resultat hierbei sind etwas dunklere gemahlene Mandeln. Einen Unterschied in den Ballaststoffen zwischen den beiden Arten gibt es überraschender Weise nicht. Bei beiden Arten liegt der Ballaststoffgehalt bei etwa 14g auf 100g gemahlenen Mandeln. Auch haben beide Arten einen Kohlenhydratanteil von etwa 5%. Der einzige Unterschied zwischen den Arten von gemahlenen Mandeln besteht in der Farbe.

Im Gegensatz zum Mandelmehl sind gemahlene Mandeln etwas gröber gemahlen und eignen sich daher weniger für feine Rezepte. Für Macarons sind gemahlene Mandeln weniger geeignet. Dafür sind sie eine super Alternative bei Rezepten, die nicht ganz so fein werden sollen, wie viele Kekse oder Kuchen.

Außerdem sind gemahlene Mandeln Fettiger als das teilentölte oder entölte Mandelmehl und saugen daher Flüssigkeiten nicht ganz so gut auf. Das solltest du beim Backen unbedingt beachten. Backwaren mit gemahlenen Mandeln werden meist saftiger als solche mit Mandelmehl.

Nach dem Öffnen solltest du deine gemahlenen Mandeln möglichst schnell aufbrauchen, da sie eine große Angriffsfläche für Bakterien bieten. Sie werden schnell schlecht, wenn geöffnet. Bei gemahlenen Mandel ist es schwierig zu sehen, ob sie noch gut sind, wenn du sie eine Weile offen hattest. Geh daher besser auf Nummer sicher.

Du solltest die gemahlenen Mandeln auch zusätzlich nach dem Öffnen kühl lagern.

Gemahlene Mandeln sind in der Regel günstiger als Mandelmehl und du kannst sie auch einfach selber herstellen. Dafür musst du einfach ein paar Mandeln in einem geeigneten Mixer zerkleinern. Aber nicht so stark, dass du ein Mus erhältst.

Solltest du deine gemahlenen Mandeln lieber kaufen wollen, haben wir hier ein paar Alternativen für dich:
Mandeln gemahlen
Werz Mandeln gemahlen glutenfrei – Bio
Suntree Mandeln
Bio Mandeln gemahlen

Kokosmehl



Die Kokosnuss findet ihr in verschiedenen Formen in einem Großteil der ketogenen Rezepte wieder. Kokosmehl hat ein wenig mehr Kohlenhydrate (etwa 13g Kohlenhydrate/100g) als das Mandelmehl, ist aber dennoch nicht als Alternative zu Weizenmehl zu verachten. Du solltest Kokosmehl aber besser nicht mit Kokosraspeln oder Kokosflocken verwechseln. Das Mehl ist deutlich feiner gemahlen und trockener als diese. Genau wie Mandelmehl hat das Kokosmehl eine recht hohe Saugkraft. Man sollte also etwas mehr Flüssigkeit nutzten als gewohnt. Das Kokosmehl braucht allerdings etwas Zeit, um die Flüssigkeit zu absorbieren. Gib dem Mehl also in deinem Teig ein wenig Zeit, um die Flüssigkeit aufzunehmen und heize in der Zeit vielleicht schon mal dein Waffeleisen oder deinen Ofen vor.

Wegen der guten Feuchtigkeitsaufnahme solltest du dein Kokosmehl auch trocken und gut versiegelt aufbewahren. Ein trockener und kühler Ort eignet sich gut zur Aufbewahrung. Stell es aber besser nicht in den Kühlschrank.

Genauso wie das Mandelmehl enthält Kokosmehl besonders viele Ballaststoffe. Ballaststoffe fördern das Sättigungsgefühl in besonderem Maße und lassen den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen. Als Folge seid ihr länger satt.

Kokosmehl hat ein feines Kokosaroma, ist also vor allem für Fans der Kokosnuss zu empfehlen. Das Aroma ist allerdings nicht allzu stark.

Bei diesem Mehl ist eine kleine Anpassung nötig. So können 100g Weizenmehl durch 25-30g Kokosmehl ersetzt werden. Die Eiermenge solltest du dafür etwas erhöhen. Du kannst bis zu 25% der Gesamtmehlmenge eines Rezeptes durch Kokosmehl ersetzen.

Auch Menschen, die auf Gluten verzichten wollen oder müssen kommen bei Kokosmehl auf ihre Kosten. Es handelt sich nämlich um ein glutenfreies Low Carb Mehl.

Wir haben dir hier ein paar Kokosmehl Produkte heraus gesucht. Für den Fall, dass du dieses Low Carb Mehl kaufen möchtest.
RENUKA Kokosmehl
carb Kokosmehl
Bio Kokosmehl
Goldener Zweig –  Bio Kokos Mehl
Vegan Wehle Sports Premium Kokos-mehl

Sojamehl



Allem voran eine kleine Warnung: Für Sojaallergiker ist dieses Produkt sicherlich nicht die richtige Wahl! Für alle Anderen stellt Sojamehl eine weitere Alternative für Weizenmehl dar.

Da Sojamehl ein Nebenprodukt der Ölgewinnung aus Sojabohnen ist, wird es auch als Sojapresskuchen oder Sojakuchen bezeichnet. Im Handel ist es aber meist unter dem Namen Sojamehl zu finden.

Sojamehl ist fast frei von Kohlenhydraten. Nur 3g Kohlenhydrate auf 100g! Es wird vor allem zur Verbesserung der Teigqualität von Backwaren genutzt.

Dieses Mehl hat eine hervorragende Bindefähigkeit und verhindert so z.B. das Auslaufen von Füllungen. Daher eignet es sich auch gut als Emulgator und Stabilisator. Seine Stärke als Bindemittel macht es zusätzlich zu einer guten Alternative für das tierische Eiweiß aus Eiern. Dies macht es auch zu einem vielseitigen Produkt für Veganer.

Es handelt sich aber hier nur um ein Zusatzmehl. Du solltest maximal 1/3 der Mehlmenge durch Sojamehl ersetzen!

Natürlich haben wir dir hier auch einige Sojamehl Variante verlinkt. Falls du dieses Low Carb Mehl kaufen willst:

Carb Sojamehl vollfett
Bauckhof Sojameh – Bio
borchers Bio Premium Sojamehl
Sobo Bio Sojamehl, Vollfett, Glutenfrei

Sojakleie



Sojakleie ist auch unter dem Namen Sojaschrot bekannt. Die Sojakleie entsteht beim Zerkleinern der Sojabohnen und besteht vor allem aus den Schalen der Sojabohne. Als Kleie ist Sojakleie sehr ballaststoffreich. Allerdings hat Sojakleie sogar noch mehr Ballaststoffe als die normale Weizenkleie. Mit 60g Ballaststoffen auf 100g Kleie ist Sojakleie unter den absoluten Spitzenreitern unter den Lebensmitteln.

Neben dem hohen Ballaststoffgehalt hat Sojakleie auch nur sehr wenige Kohlenhydrate (1-7g Kohlenhydrate pro 100g). Diese Kleie eignet sich also hervorragend für die Low Carb und ketogene Ernährung.

Sojakleie eignet sich gut zum Brotbacken, da dein Brot durch die Sojakleie schön locker wird. Du kannst die Sojakleie einfach als Ersatz für normale Kleie nutzen.

Leider ist Sojakleie nur schwer im normalen Supermarkt zu finden. Daher solltest du diese am besten einfach im Internet bestellen. Wir haben dir natürlich Produkte herausgesucht, um es dir so einfach wie möglich zu machen.

LCW Sojakleie
-Carb Sojakleie

Leinsamenmehl


Leinsamenmehl, auch einfach Leinmehl, hat unglaublich viele Vorteile. Wir werden hier nur auf einen kleinen Teil eingehen, da es einfach zu viele sind. Alles andere würde einfach den Rahmen sprengen.

In Leinsamen sind unglaublich viele Nährstoffe enthalten, die sich auch im Leinsamenmehl wiederfinden. Des Weiteren haben Leinsamen auch einen hohen Ballaststoffgehalt, der einen schnell und lange satt macht. So können Abnehmwillige einen schnellen Gewichtsverlust erreichen.

Leinsamenmehl wird nachgesagt, dass es die Darmtätigkeit und Verdauung sanft reguliert und insgesamt einen positiven Effekt auf den Darm hat. Ideal also für Menschen mit SIBO und Reizdarm. Es soll außerdem einen guten Einfluss auf Haut und Haare haben. Nicht zu Letzt soll es eine entzündungshemmende Wirkung haben und das Krebsrisiko reduzieren.

Natürlich hat Leinsamenmehl auch einen verschwindend geringen Kohlenhydratanteil, der nur bei 0-5% liegt. Mit einem sehr geringen Netto-Kohlenhydratanteil gehört Leinsamenmehl daher zu den besten Low Carb Mehlen. Es kann in vielen herkömmlichen Rezepten das Weizenmehl bis zu 25% ersetzen. In auf glutenfreie Mehle ausgelegten Rezepten lassen sich sogar 100% des Mehls durch Leinsamenmehl austauschen.

Mit Leinsamenmehl kannst du außerdem Eier in manchen Rezepten ersetzen. Um ein Ei zu ersetzen mischst du einfach einen Esslöffel Leinsamenmehl mit drei Esslöffeln Wasser. Gib dem Leinsamenmehl ein wenig Zeit das Wasser aufzunehmen und nutze die Mischung dann wie ein Ei in dem Rezept. Mit dieser Mischung wirst du allerdings nicht alle Eigenschaften eines Eies kopieren können. Die Mischung mit dem Leinsamenmehl wird deine Zutaten nicht ganz so gut binden und dein Gebäck wird auch nicht ganz so luftig leicht. Es handelt bei der sich  Mischung aber dennoch um einen guten Ersatz für Ei, welcher häufig in veganen Rezepten eingesetzt wird. Beachte aber bitte, dass du diesen Trick nicht bei Rezepten nutzen kannst, die viel Ei vorsehen.

Da Leinsamenmehl schneller verdirbt als unverarbeitete Leinsamen, solltest du es am besten luftdicht verschließen. Stelle dein Leinsamenmehl außerdem am besten in den Kühlschrank, auch wenn du es noch nicht geöffnet hast. So bleibt es länger gut. Solltest du dein Leinsamenmehl über einen längeren Zeitraum konservieren wollen, kannst du auch kleine Portionen einfrieren.

Auch für Menschen mit Glutenunverträglichkeiten eignet sich Leinsamenmehl, da es glutenfrei ist.

Neben dem „normalen“ Leinsamenmehl aus braunen Leinsamen wirst du auch Mehl aus gelben Leinsamen finden. Wegen ihrer Farbe werden diese Leinsamen häufig Goldleinsamen und das Mehl daraus Goldleinsamenmehl genannt. Goldleinsamen enthalten mehr Omega-6-Fettsäuren und weniger Omega-6-Fettsäuren als ihre braunen Verwandten. Daher solltest du keine zu großen Mengen dieses Mehls nutzen und es am besten mit anderen Mehlsorten mischen. Außerdem hat Goldleinsamenmehl auch ein höheres Quellvermögen als braunes Leinsamenmehl. Es hat ähnliche Nährwerte wie das braune Leinsamenmehl.

Für Leinsamenmehl haben wir dir selbstverständlich auch ein Produkt herausgesucht. Hier kannst du dieses Low Carb Mehl kaufen:
BIO Leinsamenmehl
BIO Goldleinmehl Gelbes Leinmehl
Gesundes Bio Leinsamenmehl Low Carb
-Carb Leinsamenmehl entölt
Ölmühle Solling Bio Leinsamenmehl

Süßlupinenmehl



Lupinen lassen sich der Gattung der Hülsenfrüchte zurechnen. Sie liefern sehr hochwertiges Eiweiß, welches eine hohe biologische Wertigkeit besitzt. Außerdem haben sie einen sehr niedrigen Anteil an Kohlenhydraten und einen hohen Eisenanteil.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass in ihnen acht essentielle Aminosäuren enthalten sind (u.a. Lysin). Lysin liegt in Getreide nicht in relevanter Menge vor. Und das ist noch nicht alles. So entfällt ein Großteil der enthaltenen Fette auf gute Fette wie Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren. Außerdem sind Lupinen reich an Antioxidanten Vitamin E und Beta-Carotin.

All diese positiven Eigenschaften lassen sich auch in dem Mehl wieder finden.

Dennoch haben Lupinen noch immer den Ruf giftig zu sein. Dabei werden mittlerweile nur noch ungiftige Lupinen-Sorten angebaut. Das Lupinenmehl, das wir im Laden kaufen können ist also unbedenklich.

Süßlupinenmehl, auch Lupinenmehl genannt, hat einen leicht nussigen Geschmack und ca. 15% vom herkömmlichen Mehl können durch dieses Mehl ersetzt werden. Natürlich wäre es auch nicht in unserer Liste, wenn es kohlenhydratreich wäre. Mit nur 10g Kohlenhydraten auf 100g ist der Anteil sehr gering.

Solltest du dieses Low Carb Mehl kaufen wollen, findest du hier einige Vorschläge. Wie auch bei den vorhergegangenen Mehlen haben wir dir hier einige Produkte verlinkt.
Konzelmann’s Original – Süßlupinenmehl
BIO Süßlupinenmehl von BIOMOND
Raab Vitalfood Bio Lupinenmehl
Erdschwalbe Bio Süsslupinenmehl / Veganes Eiweißpulver
-carb Lupinen Mehl, 500 g

Kürbiskernmehl


Genauso wie die bisher vorgestellten Mehle ist auch das Kürbiskernmehl kohlenhydratarm. Es hat nur 5g Kohlenhydrate auf 100g. Also echt wenig. Außerdem enthält es eine Menge wichtiger Spurenelemente, die für den Menschen wichtig sind. So enthält es Eisen, Mangan und Zink.

Das Kürbiskernmehl kann beim Backen 25% des in einem Rezept angegebenen Weizenmehls ersetzen. Dabei musst du aber auch die Flüssigkeitsmenge erhöhen, da Kürbiskernmehl sehr viel Flüssigkeit zieht. Das übriggebliebene Weizenmehl kannst du dann mit anderen Mehlsorten ersetzen.

Diese 25% der Gesamtmehlmenge, die du durch Kürbiskernmehl ersetzen kannst, kannst du 1 zu 1 ersetzen. Allerdings solltest du im Kopf behalten, dass einige der Mehle bereits leicht gesalzen sind. Bei einem solchen Mehl musst du natürlich beim Backen weniger Salz benutzen.

Kürbiskernmehl ist ein Nebenprodukt der Kürbiskernölherstellung. Es hat daher einen recht starken Eigengeschmack, den charakteristischen Kürbiskerngeschmack. Den Geschmack würde ich als kräftig und nussig beschreiben.

Du kannst auch dein eigenes Kürbiskernmehl machen: Einfach Kürbiskerne in einem Mixer oder einer Kaffeemühle fein mahlen.

Natürlich wollen wir dir auch bei diesem Mehl einen Produktvorschlag machen. Solltest du dieses Low Carb Mehl kaufen wollen, findest du hier einige Empfehlungen, welche wir für dich ausgesucht haben:
Carb Kürbiskernmehl
Bio Kürbiskernmehl
Kürbiskernmehl, entölt von Soulfood LowCarberia 
Fandler Bio-Kürbiskernmehl teilentölt
Premium Kürbiskernmehl entölt

Sonnenblumenkernmehl



Sonnenblumenkernmehl oder auch Sonnenblumenmehl ist reich an Vitaminen und Mineralien. So beinhaltet es viel Vitamin E, Kupfer, Thiamin (Vitamin B1), Selen und Phosphor. Dieses Mehl ist zudem eine super Alternative für alle, die eine Nussallergie haben und daher viele der anderen Low Carb Mehle nicht konsumieren können.

Mit etwa 36g Kohlenhydraten pro 100g gehört dieses Mehl allerdings eher zu den kohlenhydratreicheren Mehlen, die wir hier vorstellen. Es hat aber dennoch nur etwa die Hälfte der Kohlenhydrate, die in normalem Weizenmehl enthalten sind.

In Rezepten kannst du das Weizenmehl einfach eins zu eins mit Sonnenblumenkernmehl austauschen. Von seinen Backeigenschaften ist dieses Mehl dem gewöhnlichen Weizenmehl sehr ähnlich.

Sonnenblumenkernmehl hat einen leicht nussigen Eigengeschmack, der stark an Sonnenblumenkerne erinnert. Auf Grund dieses Geschmacks eignet sich dieses Mehl vor allem für herzhafte Brote oder Kuchen. Du kannst es aber auch gut für einige Pestoarten verwenden.

Das Mehl lagerst du am besten trocken, kühl und dunkel. So ist es auch außerhalb des Kühlschranks bis zu vier Monate haltbar.

Dieses Mehl kannst du problemlos selber herstellen. Dafür musst du einfach einige Sonnenblumenkerne in einem Mixer oder einer Kaffeemühle mahlen.

Falls du dir aber dein Low Carb Mehl kaufen willst, anstatt es selber herzustellen, findest du nachfolgend einige Produkte aufgelistet.
-carb Sonnenblumenmehl (entölt)
BIO Sonnenblumenkernmehl BIOMOND teilentölt
NHC Sonnenblumenmehl, proteinreiches Biomehl

Chia Mehl



Chia Mehl besteht aus gemahlenen Chia Samen. Die Chia Samen gehören heutzutage zu den Trendfoods. Sie spielten jedoch bereits in der Ernährung der Maya und Azteken eine wichtige Rolle. Die kleinen Kügelchen sind also sicherlich keine neue Entdeckung.

Den Chia Samen werden einige gute Eigenschaften zugesprochen. So bestehen sie zum Beispiel zu 30% aus Fett (vor allem alpha-Linolsäuren) und sind reich an wichtigen Vitaminen und Mineralien. Die kleinen Kraftpakete werden daher häufig in Mehlmischungen gemischt, um die Nährwerte von diesen zu erhöhen.

Statt andere Mehle mit Chia Samen zu versetzen, kannst du einfach Chia Mehl nutzen. Allerdings empfiehlt die EU eine Maximalverzehrmenge von lediglich 30g Chia Samen täglich, daher solltest du dein Chia Mehl dennoch mit anderen Mehlen mischen.

Über die Eigenschaften der Chia Samen als Bindemittel haben wir bereits in einem anderen Artikel genauer gesprochen. Wenn du den Artikel noch nicht gelesen hast, solltest du das unbedingt tun. Hier kommst du zu dem Artikel.

Chia schmeckt eher neutral und ist daher für viele Gerichte gut geeignet. Außerdem hat Chia Mehl lediglich etwa 3g Kohlenhydrate auf 100g Mehl.

Wir haben dir natürlich auch Produkte für dieses Chia Mehl herausgesucht. Hier kannst du das Chia Mehl als Low Carb Mehl kaufen:
Soulfood Lowcarberia Chiasamenmehl, entölt
-carb entöltes CHIA Mehl
Govinda Chia-Mehl – Bio
Bio Chia Mehl

Sesammehl



Sesammehl wird durch das Mahlen von Sesamsamen gewonnen. In Sesamsamen finden sich einige, für den Körper wichtige Vitamine und Mineralien wie Calcium und Magnesium. Schwarze Sesamsamen haben sogar noch mehr Calcium als der weiße Sesam. Außerdem haben Sesamsamen einen stolzen Fettgehalt von 40 bis 50 Prozent. Das in den Samen enthaltene Fett besteht zu 87 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren. Zudem hat Sesam hochwertige Eiweiße, die die wichtigsten Aminosäuren beinhalten und reich an Cystein, Taurin und Methionin sind. Diese sind wichtig für gesunde Haut, Haare und Nägel.

Neben diesen ausgezeichneten Eigenschaften beinhaltet Sesam außerdem Antioxidantien, die unsere Gefäße schützen und den Blutdruck regulieren können. Das macht Sesam zu einem guten Lebensmittel bei erhöhtem Blutdruck.

Auch das Sesammehl trägt noch all diese Vorteile in sich. Da Sesammehl häufig nur teilentölt ist, bleiben auch die gesunden Fette enthalten.

Beim Backen kannst du bis zu 20% der Gesamtmehlmenge durch Sesammehl ersetzen. Zu hoher Sesamkonsum kann eine abführende Wirkung haben.

Solltest du dich nun dazu entschieden haben, Sesammehl auszuprobieren, haben wir dir ein paar Produkte herausgesucht. Hier kannst du Sesammehl als Low Carb Mehl kaufen:
Sesammehl teilentölt und glutenfrei
Soulfood Lowcarberia Sesammehl, entölt
-carb Sesam Mehl (entölt)
Sesammehl Bio

Flohsamenschalenmehl



Flohsamenschalenmehl wird häufig auch Flohsamenschalenpulver genannt. Es bietet die Vorteile der Flohsamenschalen in einer Pulverform. Dieses Pulver wird von manchen eher als Low Carb Mehl eingestuft, von anderen hingegen eher als Bindemittel. Deswegen werden wir es bei beiden Kategorien vorstellen. Flohsamenschalen sind reich an Ballaststoffen und schmecken eher neutral. Beim Backen macht gibt es deinem Teig Volumen und bindet die Zutaten gut. Wenn du mehr über die positiven Eigenschaften von Flohsamenschalen erfahren möchtest, kannst du diesem Link folgen. Der Link führt dich zu unserem Artikel über Bindemittel.

Flohsamenschalen eignen sich nicht nur als Bindemittel und Eiersatz, du kannst sie auch als Mehlalternative nutzen. Dabei kannst du bis zu 10% der Gesamtmehlmenge durch das helle Pulver ersetzen. Wenn du mit Flohsamenschalenmehl backst solltest du dem Teig ein vor dem Backen ein wenig ruhen lassen. Dafür solltest du den Teig abgedeckt einige Minuten bis Stunden ziehen lassen. Das Flohsamenschalenmehl wird in der Zeit die bis zu 50-fache Menge Flüssigkeit aufnehmen und aufquellen. Diese quellende Eigenschaft macht den Teig auch sehr sättigend und sorgt für eine gute Konsistenz des Teiges und des Ergebnisses.

Mit seinem Kohlenhydratanteil von nur 1-2% ist das Flohsamenschalenmehl außerdem ein absolutes Leichtgewicht unter den Low Carb Mehlen. Du solltest dein Flohsamenmehl möglichst trocken und kühl lagern. Fülle das Mehl außerdem am besten in ein Glas, welches sich gut verschließen lässt.

Solltest du das Flohsamenschalenmehl nun ausprobieren wollen, kannst du dir einfach mal die Produkte ansehen, die wir dir herausgesucht haben. Hier kannst du dieses Low Carb Mehl kaufen:
Goldener Zweig – Bio Flohsamenschalenmehl
Carb Flohsamenschalenmehl
Flohsamenschalenmehl (750g) – Premium Qualität
Flohsamenschalen Pulver 95% fein gemahlen

Kartoffelfasern



Kartoffelfasern sind auch unter den Namen Pofiber und Potato Fiber bekannt. Fiber ist das englische Wort für Faser und verweist auf den hohen Ballaststoffgehalt. Im Handel gibt es auch Kartoffelmehl zu kaufen, dieses ist aber etwas anderes und nicht Low Cab.

Bei den Kartoffelfasern handelt es sich um pulverisierte Kartoffeln, denen sowohl Wasser als auch Stärke entzogen wurden. Daher ist in Kartoffelfasern nur noch ein 8 Prozentigen Stärkeanteil und nur noch sehr wenig Restfeuchte. Aufgrund ihrer sehr trockenen Konsistenz sind die Fasern zudem sehr saugfähig. So können sie das Zwölffache ihres Gewichts an Wasser aufnehmen und sind ein gutes Bindemittel.

Du kannst bei Rezepten mit Weizenmehl 100g durch 40g Kartoffelfasern ersetzen. Dabei solltest du aber die Flüssigkeitsmenge erhöhen. Beim Backen und in Suppen sorgen sie für eine schön cremige Konsistenz. Aber auch als Paniermehl kannst du die Fasern gut benutzen.

Mit nur 8g Kohlenhydraten auf 100g sind Kartoffelfasern auch sehr kohlenhydratarm und gut für die Low Carb und ketogene Ernährung geeignet. Die Fasern sind zudem sehr ballaststoffreich. So haben 100g von den Fasern ganze 65g Ballaststoffe. Diese sind gut für deinen Darm und verbessern deine Verdauung. Außerdem sind die Fasern, wie die Knollen, glutenfrei und sind daher eine gute Alternative für jeden, der unter einer Glutenunverträglichkeit leidet.

In Deutschland sind Kartoffelfasern leider noch recht unbekannt, daher findest du die Fasern nur in einigen wenigen Bio Märkten und im Internet. Für den Fall, dass du die Fasern nun ausprobieren möchtest, haben wir dir einige Produkte herausgesucht:
Kartoffelfasern von Zimmermann Sportnahrung
-carb Kartoffelfasern

Bambusfasern


Bambusfasern werden als fein gemahlenes Bambusmehl angeboten. Dieses Mehl wird aus verschiedenen Bambussorten gewonnen und ist ein reines Naturprodukt.

Die Bambusfasern eignen sich für viele verschiedene Dinge in beim Backen und Kochen. So werden sie häufig beim Ausrollen von Teig als Anti-Haft Mehl eingesetzt. Aber auch beim Andicken von Soßen und Suppen oder dem Bestäuben von Brot kommt sie zu Einsatz. Ihre Bindefähigkeit ist allerdings nicht ganz so stark wie die der Zitrusfasern, des Guarkernmehls oder des Johannisbrotkernmehls.

Des Weiteren werden Bambusfasern auch gerne zur Ballaststoffanreicherung von Gebäck und anderen Speisen eingesetzt. Mit etwa 98g Ballaststoffen sind sie sehr reich an diesen und können so vielen Gerichten einen Ballaststoffboost geben.

Nebenbei haben sie einen Kohlenhydratanteil von nur 0,1% und sind geschmacksneutral. Zusätzlich sind Bambusfasern auch glutenfrei und so für Menschen mit Glutenunverträglichkeit geeignet.

Solltest du nun Lust bekommen haben, diese Fasern einmal selber in deiner Küche einzusetzen, findest du hier ein paar Produkte, die du kaufen kannst:
Premium Bambusmehl
Konzelmann’s Original – Bambusfasern Backzutat
Dr. Almond Bambusfaser Ballaststoffmehl 

Erdnussmehl



Genau wie viele andere Low Carb Mehlsorten ist Erdnussmehl reich an Vitaminen und Mineralien. So ist in diesem Mehl unter anderem viel Eisen, Kalium und Calcium enthalten.

Eisen ist ein wichtiger Bestandteil deines Blutes und bindet den Sauerstoff, damit dieser in deinem Körper gut transportiert werden. Vor allem Frauen nehmen häufig nicht genug Eisen zu sich, da sie durch ihre Periode Blut und damit auch Eisen verlieren. Aber auch bei Männern ist ein Mangel an Eisen häufig.

Kalium ist mit Natrium an der Muskelkontraktion, der Nervenleitung und dem Flüssigkeitshaushalt beteiligt. Außerdem ist Kalium wichtig für die Stabilität deiner Zellen. Du solltest also dafür sorgen, dass du immer genügend Kalium zu dir nimmst, um deine Zellen zu schützen. Dein Tagesbedarf an Kalium liegt bei 2 bis 3g pro Tag.

Calcium benötigt dein Körper vor allem für deine Knochen. Ohne Calcium entkalken diese und verlieren ihre Stabilität. Das gilt auch für deine Zähne. Dieser Stabilitätsverlust kann für dich ernsthafte Folgen haben. Es gibt aber einige Lebensmittel in denen Calcium enthalten ist. Dazu zählen auch Erdnüsse und das daraus gewonnene Mehl. In 100g Erdnussmehl sind etwa 41mg Calcium enthalten. Aber auch in vielen Milchprodukten findet sich eine Menge Calcium. Dabei kommt es aber auf die Herstellungsmethode an. So hat die Säurefällung einen negativen Effekt auf den Calciumgehalt. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 1000mg Calcium.

Neben diesen wichtigen Mineralien ist Erdnussmehl auch reich an wichtigen Vitaminen und enthält viele gute Fette. Diese Fette verringern Entzündungen in deinem Körper und schützen darüber hinaus auch dein Herz.

Erdnussmehl besitzt einen leichten Erdnussgeschmack und eignet sich super zum Backen von Süßen und herzhaften Gerichten. Es kann eins zu eins gewöhnliches Weizenmehl ersetzen. Allerdings besitzt Erdnussmehl, anders als einige andere Low Carb Mehle keine natürliche Bindefähigkeit. Daher solltest du für eine bessere Bindung etwa einen Teelöffel Flohsamenschalenpulver oder Guarkernmehl hinzufügen.

Da Erdnussmehl bei der Nussölpressung aus dem Presskuchen hergestellt wird, eignet es sich nicht für Erdnussallergiker. Dafür ist es glutenfrei und somit gut für alle mit Glutenunverträglichkeit geeignet. Außerdem hat dieses Mehl mit 20,3g Kohlenhydraten auf 100g nicht einmal die Hälfte der Kohlenhydrate von Weizenmehl. Daher ist es als Mehlersatz für die Low Carb Küche geeignet.

Wenn wir dein Interesse für dieses besondere Mehl geweckt haben, kannst du hier dieses Low Carb Mehl kaufen:
Soulfood Lowcarberia Erdnussmehl
Bio Erdnuss-Mehl teil-entölt
Bio Erdnuss Mehl

Walnussmehl



Walnussmehl wird aus dem entölten Presskuchen gewonnen, der bei der Nussölpressung entsteht. Dieser Presskuchen wird zur Mehlgewinnung zu einen feinen Mehl zermahlen. Das Mehl hat 20g Kohlenhydrate auf 100g.

Dieses Low Carb Mehl hat einen herben, würzigen Geschmack mit einer Nussnote. Daher eignet es sich vor allem hervorragend für herzhafte Backwaren. Beim Backen solltest du allerdings nicht mehr als 20% des Mehles durch Walnussmehl ersetzen, da der Teig sonst zu trocken und krümelig wird.

Dem Walnussmehl fehlt die natürliche Bindefähigkeit, die anderen Low Carb Mehlen besitzen. Daher solltest du deinem Teig einen Teelöffel Flohsamenschalenpulver oder Guarkernmehl hinzufügen.

Solltest du dieses Low Carb Mehl kaufen wollen, kannst du hier einige Produkte, die wir für dich ausgesucht haben, hier ansehen:
Bio Planète Walnussmehl – Bio
-carb Walnussmehl (entölt)
Bio Walnuss-Mehl teilentölt
Ölmühle Solling Walnussmehl – EG Bio

Kastanienmehl



Kastanienmehl oder Maronenmehl wird aus getrockneten Kastanien gewonnen. Dafür werden die getrockneten Kastanien gemahlen und zu einem feinen Pulver verarbeitet. Das so entstehende Mehl schmeckt leicht süßlich und hat eine feine Kastaniennote. Kastanienmehl ist zudem glutenfrei.

Du kannst das Mehl gut zum Backen von Kuchen, Gebäck und Brot nutzen, aber auch als Bindemittel eignet sich Kastanienmehl sehr gut. Beim Backen können 50g Kastanienmehl 100g Weizenmehl ersetzen. Du brauchst also deutlich weniger Mehl, wenn du Kastanienmehl nutzt. Allerdings ist Kastanienmehl auch sehr kohlenhydratreich. Es hat 80g Kohlenhydrate auf 100g Mehl. Das sind sogar mehr Kohlenhydrate als in Weizenmehl (72g Kohlenhydrate auf 100g). Wenn du Kastanienmehl beim Backen einsetzt, benötigst du allerdings nur die Hälfte der Mehlmenge. Dadurch werden dem Teig auch weniger Kohlenhydrate zugeführt.

Solange du also nicht zu viel von diesem Mehl nutzt und es mit anderen Low Carb Mehlen mischst, ist es eine kohlenhydratreduzierte Alternative zum herkömmlichen Weizenmehl.

Falls Interesse für dich besteht, dieses Low Carb Mehl kaufen zu wollen. Hier haben wir einige Produkte für dich, die du dir ansehen könntest:
Hammermühle Kastanienmehl
Bauckhof Bio Bauck Kastanienmehl glutenfrei
Bauckhof Kastanienmehl glutenfrei

Gute Bindemittel fürs Low Carb Backen, Low Carb Zucker und Geliermittel zum Keto Backen und Kochen findest du hier.

Selber Backen oder Low Carb Mehl kaufen?

Sollte dir das Backen mit Low Carb Mehlen zu kompliziert erscheinen, können wir dich beruhigen. Um ein gutes Gefühl für diese Mehle zu bekommen, kannst du dich zu Beginn einfach an Rezepte halten. Das Internet ist voll mit guten Rezepten, die Low Carb Mehle nutzen. Auch auf dem Ketose Portal findest du einige leckere Rezepte, die du einfach nachbacken kannst.

Sobald du erst einmal ein gutes Gefühl für die Eigenschaften der verschiedenen Low Carb Mehle bekommen hast, kannst du auch einige deiner alten Rezepte an diese anpassen. Eine Anpassung ist in jedem Fall wichtig, da Low Carb Mehle meist andere Ansprüche an ein Rezept stellen als Weizenmehl. Wegen dieser Unterschiede wird es dir vermutlich nicht möglich sein, alle deine Rezepte umzustellen, ohne ein anderes Ergebnis zu bekommen. Du wirst aber ein Gefühl dafür bekommen, bei welchem Rezept es möglich ist.

Du könntest es dir natürlich auch ganz einfach machen und dein Low Carb Gebäck einfach kaufen. Allerdings solltest du dir bewusst machen, dass nicht alle Low Carb Produkte wirklich nahezu kohlenhydratfrei sind. Viele Produkte, die als Low Carb vermarktet werden, enthalten versteckte Kohlenhydrate, die einfach unter anderen Bezeichnungen angegeben werden. Einige dieser Produkte enthalten sogar Weizen, Gluten oder Mais. Du kannst also Schwierigkeiten haben, die genauen Inhaltsstoffe nachzuvollziehen. Dieses Problem besteht vor allem bei verarbeiteten Produkten aus dem Internet und aus normalen Supermärkten. In Läden, die sich auf diese Ernährungsform spezialisiert haben, findest du in der Regel hingegen richtige Low Carb Produkte. Es gibt allerdings noch nicht sonderlich viele dieser Läden.

Vor diesem Problem stehst du nicht, wenn du selber backst. Beim Backen kannst du selber entscheiden, welche Zutaten du nutzt. So kannst du sichergehen, dass nur Zutaten verarbeitet werden, die du in deinen Backwaren auch wirklich haben möchtest. Und wenn du dich an einem Low Carb Rezept orientierst, ist das auch gar nicht so schwierig.

Um dir ein wenig unter die Arme zu greifen, bieten wir dir im Folgenden unsere Lieblings-Low Carb Rezepte. Wir haben dir sowohl süße als auch herzhafte Rezepte herausgesucht. Damit sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Den Rezepten kannst du ganz einfach folgen und dich beim Backen inspirieren lassen.

Rezepte mit Low Carb Mehl

Backmischungen

Natürlich kannst du dir dein Gebäck auch selber Backen, ohne dass du die Mehle dafür selber mischen musst. Du kannst dafür einfach fertige Backmischungen kaufen. Diese machen dir das Backen so einfach wie nur möglich.

Damit du auch nicht lange nach guten Backmischungen suchen musst, haben wir dir hier einige gute herausgesucht:

Low Carb Backmischungen für Kuchen

Hunger auf Kuchen, aber du möchtest dir nicht noch extra ein Rezept raussuchen? Oder vielleicht musst du den Kuchen auch für eine Party backen und möchtest, dass nichts schief geht? Wenn du dich ketogen oder Low Carb ernährst, nimmst du natürlich nicht einfach eine Backmischung aus dem Supermarkt. Diese enthalten meist viel zu viel Zucker! Aber keine Sorge es gibt auch Backmischungen, die nur wenige Kohlenhydrate enthalten und auch dir das Backen erleichtern können. Du kannst mit diesen Backmischungen übrigens nicht nur Kuchen sondern auch leckere Muffins backen.

Einem leckeren Schokokuchen können die wenigsten widerstehen. Mit einer Backmischung ist das Backen natürlich unkomplizierter und das Ergebnis kann genauso lecker sein. Die Backmischung, die wir dir herausgesucht haben, zaubert dir in kurzer Zeit die Low Carb Variante eines Schokokuchens. Der fertige Kuchen hat dank dieser Backmischung nur sehr wenige Kohlenhydrate und ist trotzdem fluffig und schokoladig. Zusätzlich ist er auch glutenfrei. Diese Backmischung (7.3g Kohlenhydrate auf 100g) enthält noch keinen Zucker oder Süßungsmittel und gibt dir so die Möglichkeit selber zu entscheiden, wie du süßt.

Erdschwalbe Schokoladenkuchen glutenfrei – Bio-Backmischung

Solltest du lieber Zitronenkuchen statt Schokokuchen mögen, haben wir natürlich auch etwas für dich. Wir haben dir eine leckere Backmischung für Zitronenkuchen herausgesucht. Die Backmischung hat nur 6,9g Kohlenhydrate auf 100g und zaubert dir einen saftigen Kuchen mit Zitronenaroma. Auch bei dieser Backmischung ist noch kein Zucker oder Süßungsmittel enthalten. Du kannst also selber entscheiden wie süß du deinen Kuchen möchtest.

Erdschwalbe Zitronenkuchen Bio-Backmischung

Low Carb Backmischungen für Brot und Brötchen

Normales Brot vom Bäcker oder aus dem Supermarkt ist gewöhnlich sehr Kohlenhydratreich und daher für die ketogene oder Low Carb Ernährung nicht geeignet. Dir dein eigenes Low Carb Brot zu backen, kann hingegen unter Umständen sehr kompliziert sein. Vor allem wenn du noch nicht häufig mit Low Carb Mehlen gearbeitet hast, fällt es dir schwer die richtige Mischung zu finden. Bei Brötchen sieht das nicht anders aus. Abhilfe schaffen hier Backmischungen für Brote und Brötchen. Sie sind die schnellste und einfachste Möglichkeit leckeres Low Carb Brot zu backen. Meist sind diese Brote auch nicht nur stark kohlenhydratreduziert sondern auch ballaststoffreich und glutenfrei. Die Backmischungen sind also auch gut für Menschen geeignet, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden.

Die erste Backmischung, die wir für dich herausgesucht haben, enthält Eiklar-Pulver und ist daher nicht vegan. Bei dieser Backmischung liegen die Kohlenhydrate bei 7g auf 100g. Du kannst aus dieser Backmischung sowohl Brot als auch Brötchen backen. Das Brot ähnelt in seiner Konsistenz normalem Weizenbrot. Es ist innen schön fluffig und hat eine knusprige Kruste.
Organic Workout PALEO-BROT-BACKMISCHUNG

Die nächste Backmischung, die wir für dich herausgesucht haben, ist einfach zu backen. Aus der Backmischung kannst du sowohl Brot als auch Brötchen backen. In beiden Fällen hat das Endprodukt eine fluffige Konsistenz ohne stark ausgeprägte Kruste. Außerdem lässt sich das Brot gut und ohne viele Krümel schneiden. Geschmacklich erkennt man vor allem die Leinsamen und das Gefühl im Mund lässt die Flohsamenschalen erkennen. 100g des Brotes haben lediglich 3,6g Kohlenhydrate und da das Produkt glutenfrei ist, eignet es sich gut als Alternative für Menschen mit Glutenunverträglichkeit.
Erdschwalbe Paleo Brot Backmischung Bio

Solltest du dir nicht sicher sein, welche Brotsorte du als Low Carb Version am liebsten ist, dürfte das folgende Produkt etwas für dich sein. Bei dieser Backmischung handelt es sich nicht nur um eine Mischung für ein Brot, sondern um ein Probierpaket mit 3 Backmischungen. Das Probierpaket beinhaltet je eine Backmischung für ein Freiburger Sonnenblumenbrot (1g Kohlenhydrate auf 100g), ein Aachener Körnerbrot (2g Kohlenhydrate auf 100g) und ein LCHF Körnerwunder (etwa 0g Kohlenhydrate auf 100g). Die Backmischung für das Körnerwunder wird zu einem eher körnigen Brot, welches beim Backen nicht aufgeht. Die Backmischungen für das Freiburger Sonnenblumenbrot und für das Aachener Körnerbrot werden zu Broten mit einer knusprigen Kruste und einem fluffigen Inneren. Du kannst aus diesen Backmischungen natürlich auch Brötchen statt Brote backen.
Dr. Almond Paleo Brot Backmischung

Buchtipps zum Thema Low Carb und Ketogen backen

Für den Fall, dass du doch lieber ohne Backmischung selber backen möchtest, findest du nicht nur im Internet und im Ketose Portal leckere Rezepte zum Nachbacken. Es gibt auch einige Backbücher, die sich ganz dem Thema ketogenes und Low Carb Backen widmen. Ein paar davon wollen wir dir nun vorstellen. Vielleicht findest du das ein oder andere Schätzchen.

Ketogen Backen

Da die ketogene Ernährung eine strengere Form von Low Carb ist, stellen wir dir zunächst die Backbücher vor, die sich speziell mit dieser befassen.

Die ketogene Ernährung ist in Deutschland leider noch nicht so bekannt, daher gibt es noch nicht viele Backbücher für diese Ernährungsform. Etwa seit Ende 2017 bekommt die ketogene Ernährung allerdings mehr und mehr Aufmerksamkeit. Daher steigt auch die Auswahl an Backbüchern langsam.

Das Buch „Ketogenes Brot für Anfänger“ ist super für alle, die ketogenes Brot backen wollen. Dieses Buch dir  nicht nur Informationen zum Backen von ketogenen Broten und 35 Rezepte. Es erklärt dir auch auf verständliche Weise die Grundlagen der ketogenen Ernährung. So kannst du als Einsteiger in die ketogene Ernährung nicht nur mit den Rezepten leckere Brötchen und Brote backen, du lernst auch mehr über diese Ernährungsform. Aber nicht nur Einsteiger profitieren von diesem Buch, auch alle anderen können sich über die super Rezepte freuen.

Das Buch „Ketogene Diät mit Muffins“ erklärt dir zunächst die Grundlagen der ketogenen Ernährung. Danach werden 25 Muffinrezepte vorgestellt. Bei den Muffinrezepten sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein, da es in diesem Buch sowohl süße als auch herzhafte Rezepte gibt. Zu jedem Rezept erhält der Leser auch wichtige Angaben zu der Zubereitungs- und Backzeiten, den Nährwerten und der Anzahl der Portionen, auf die das Rezept ausgelegt ist.

Das Buch „Ketogene Rezepte für Naschkatzen“ beschränkt sich nicht auf das Backen von Muffins. In diesem Buch findest du insgesamt 50 Rezepte. Darunter befinden sich Rezepte für Kuchen, Brownies, Kekse, Eiscreme und mehr. Leider gibt es in dem Buch keine Bilder, aber die Rezepte sind gut verständlich geschrieben.

LCHF und Low Carb Backen

Low Carb ist auch in Deutschland schon länger bekannt. Dementsprechend größer ist auch die Auswahl an guten Backbüchern zu diesem Thema. Da die ketogene Ernährung eine Form von Low Carb ist, solltest du auch in Low Carb Büchern tolle Rezepte finden können, die zu dir passen.

Im Folgenden wollen wir dir daher auch einige gute Low Carb Backbücher vorstellen, die dir gefallen könnten. Wir beschränken uns dabei aber auf die Bücher, die sich speziell dem Backen widmen.

Das Buch „Low Carb Backen: Stressfreie Rezepte mit wenig Kohlenhydraten“ bietet dir auf 144 Seiten leckere Rezepte mit tollen Bildern. Du findest sowohl Rezepte für Backwaren wie Kuchen, Torten und Muffins als auch Rezepte für Brot. Jedes der Rezepte enthält Nährwertangaben und natürlich auch die wichtigen Hinweise zur Zubereitungszeit und Backdauer. Bei einigen Rezepten findest du auch Pannenhilfen, falls es mal nicht geklappt hat.

Das Buch „Low Carb: Backen ohne Zucker“ gibt dir zunächst 10 Tipps gegen Heißhunger und eine Einführung zu Low Carb. So wirst du gut auf die darauf folgenden Rezepte vorbereitet. Bei den Rezepten handelt es sich um leckere und einfach befolgbare Rezepte für Kuchen und Kekse. Leider hat das Backbuch keine Bilder. Allerdings können so auch keine falschen Erwartungen geschürt werden.

Das Buch „Low Carb backen für Anfänger“ bietet dir eine Reihe von leckeren Rezepten für herzhafte und süße Backwaren. Die Rezepte sind leicht verständlich und gelingen dir einfach. Nebenbei bekommst du Einblicke in die Vor- und Nachteile von Low Carb.

Das Buch „Low Carb – Das große Backbuch“ enthält 50 leckere Rezepte, bei denen geschmacklich für jeden etwas dabei sein sollte. So gibt es sowohl süße als auch herzhafte Rezepte, die in vier Kategorien eingeteilt sind: Kuchen & Torten, Muffins, Cupcakes & Co, Waffeln & Pancakes und Brot, Brötchen & Herzhaftes. Die Rezepte sind gut beschrieben und leicht nachzubacken. Außerdem ist jedes Rezept mit einem tollen Bild illustriert. Nebenbei bekommst du eine Einführung zum Thema Low Carb.

Lust bekommen auf Low Carb und Keto Backwaren, aber keine Lust selbst was zu backen?
Hier stellen wir dir bald ein paar leckere fertige Alternativen vor, die du online bestellen kannst und zwei Keto Reiseziele in Deutschland, wo du frischen Low Carb Kuchen bekommst!

Soulfood Lowcarberia

Solltest du mal in der Nähe von Nürnberg, kannst du deinem Verlangen nach leckeren Backwaren im Cafe der Soulfood Lowcarberia nachgeben. Dort findest du sowohl süße als auch herzhafte Köstlichkeiten. Auf der Speisekarte stehen köstliche Cupcakes, Muffins und Kuchen und auch leckere Sandwiches, Waffeln und Bagel. Und alles Low Carb. All die Leckereien kannst du in einem schönen und freundlichen Ambiente genießen.
Aber auch alle, die es nicht nach Nürnberg schaffen, können auf ihre Kosten kommen. Die Lowcarberia hat nämlich auch einen Online Shop. So kannst du dir viele leckere Backwaren direkt nach Hause liefern lassen.

Simply Keto

Du schaffst es nicht nach Nürnberg, aber lebst in der Nähe von Berlin? In Berlin findest du das Cafe von Simply Keto. Bei Simply Keto findest du leckere Muffins, Kuchen, Kekse und Sandwiches. Ob süß oder herzhaft, du solltest in diesem Cafe fündig werden.

Simply Keto denkt aber auch an alle, die es nicht nach Berlin schaffen. Sie haben einen Online Shop in dem sie auch Kekse, Kuchen und andere Leckereien zum Versandt anbieten. Auch Backmischungen und Mehle findest du hier.
Das Tolle ist, dass Simply Keto wirklich viele ketogene Sachen hat und nicht nur Low Carb. Sie machen viel mit Erythrit, so haben ihre Backwaren wenig verwertbare Kohlenhydrate.

Welches Low Carb Mehl benutzt Du am liebsten zum backen oder kochen?

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.  Einnahmen durch diese helfen uns, dir die Artikel im Ketose Portal weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Produkte werden dadruch nicht teurer für dich!

Quellen:

https://strong-magazine.com/low-carb-mehl-ohne-kohlenhydrate-liste/

https://www.urgeschmack.de/mandelmehl/

https://lachfoodies.de/der-unterschied-zwischen-gemahlenen-mandeln-und-mandelmehl/

https://www.thekitchn.com/whats-the-difference-between-almond-flour-and-almond-meal-205771

https://www.kokosoel.info/kokosmehl-rezepte-backen.html

http://lebensmittel-warenkunde.de/lebensmittel/gemuese/huelsenfruechte/sojamehl.html

https://www.tegut.com/produkte/artikel/verschiedene-mehlsorten-und-deren-eigenschaften.html

https://www.soja-wissen.de/sojamehl.php

https://www.vitamine.com/lebensmittel/sojamehl/

http://www.zeitung.de/gesundheit/ernaehrung/superfoods/leinsamenmehl/

https://bessergesundleben.de/leinsamen-zur-darmreinigung-und-zum-abnehmen/

https://smartvita.de/leinsamenmehl-das-detox-super-food/

https://www.alnatura.de/de-de/magazin/faq/haeufige-fragen-produkte/goldleinsamen-was-ist-der-unterschied-zu-braunen-leinsamen

https://www.lchf-gesund.de/de/support/lebensmittel-lexikon/low-carb-lebensmittel/!/71/goldleinsamenmehl/

https://www.urgeschmack.de/ist-lupinenmehl-gesund/

https://www.lupinenmehl.eu/

https://smartfoodme.com/glutenfreies-mehl/

https://de.myprotein.com/thezone/ernahrung/die-geheimzutat-in-deiner-kueche-kuerbiskernmehl-was-ist-es-was-kann-es/

https://www.vitamine.com/lebensmittel/sonnenblumenkernmehl/

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/sesam.html

https://www.essen-ohne-kohlenhydrate.info/low-carb-lebensmittel/flohsamenschalenmehl/

http://www.ekitchen.de/kuechengeraete/backofen/ratgeber/kartoffelfasern-die-low-carb-alternative-352133.html

https://happycarb.de/low-carb-zutaten-faq/kartoffelfasern/

http://www.dsa-business.de/bambusfasern-die-perfekte-ergaenzung-fuer-die-low-carb-kueche

https://www.lowcarb-ernaehrung.info/low-carb-mehlsorten/

http://knp7.com/24009

https://www.bernd-leitenberger.de/mineralstoffe.shtml

https://eatsmarter.de/ernaehrung/gesunde-lebensmittel/exotische-mehlsorten

2018-10-05T15:13:40+00:00

Kommentar hinterlassen

* Bitte bestätige, dass Du mit den Datenschutzbestimmungen zur Veröffentlichung Deines Kommentares einverstanden bist.

Ich stimme zu.