Meine Erfahrungen mit der ketogenen Diät

Ketoseportal.de » Ketogene Diät » Ketogene Diät Erfahrungen » Meine Erfahrungen mit der ketogenen Diät

Meine Erfahrungen mit der ketogenen Diät

Das Tagebuch eines Ketariers:

Nach dem Aufwachen habe ich einen Riesendurst. Ich bitte meinen Mann mir den Teebecher zu geben vom Tisch. Es ist jedoch kein Ingwertee sondern kalte Hühnchen Brühe von gestern. Bah! Mein Mann kichert, während ich die Brühe ins Waschbecken spucke. Merke: Brühe heiß trinken oder wegschütten.

Frühs machen wir Sport. Da ich ein wenig müde bin, trinke ich einen Kaffee mit Vanille-Stevia (NICKS Vanilla Stevia Drops 50 ml), Butter und Kokosöl (Ölmühle Solling Bio Kokosöl nativ). Die Luftfeuchtigkeit hier hat den Instant Kaffee verklebt und er schmeckt immer noch gruselig. Den lasse ich auf jeden Fall hier, wenn ich morgen zurückfliege.
Damit ich ihn gleich trinken kann strecke ich ihn etwas mit kaltem Wasser.
Der Kaffee hilft. Ich habe mehr Energie und bin vor allem weniger müde als beim letzten Mal.
Vielleicht feuert mich auch an, dass ich mich wie ein junges Reh fühle hier. Wir senken den Altersdurchschnitt extrem. Alle Koreaner im Fitnessstudio sind über 60 Jahre alt.

Heute können wir leider nicht zum großen Buffet runter, sondern müssen oben in der Lounge essen. Ich werde heute also wohl keine Sahne bekommen. Wir haben aber großes Glück, die Auswahl ist super. Ich esse etwas Fleisch, Eier, Lachs, Salat und snacke danach noch an Walnüssen und Pinienkernen. (Eines der besten Lounge Frühstücke, die ich jemals gesehen habe!) Insgesamt esse ich etwas weniger Fett als gestern.
Denn ich mache einen kleinen Carb Up. Ich esse ein paar Kohlehydrate, um meinen Insulinspiegel zu steigern für den Muskelaufbau. Ungefähr 50 Prozent aller Ketarier finden das bescheuert. Die anderen 50 Prozent sagen, dass man so leichter Muskeln aufbaut. Wenn ich mein Keto-Messgerät wieder habe, werde ich schauen, ob es mich aus der Ketose wirft. Das wird mein Entscheidungskriterium sein (PS: Dieses Ketonkörper Messgerät hier hat sehr gut Bewertungen).
(Am Nachmittag merke ich am Geschmack in meinem Mund, dass ich Ketone produziere. Ob ich bei einem Keto Test mehr als 0,5 hätte, kann ich nicht einschätzen. Aber es beruhigt mich, dass mein Körper noch Ketone produziert.)
Mein Carb Up besteht aus ein wenig Birchermüsli und ein paar Stücken Wassermelone. Sie haben keine Banane, und ich mag keinen Reis essen. Unvernünftig, aber lecker. Ich betrüge mich ein wenig selbst mit dem Bircher Müsli. Es ist wahrscheinlich gezuckert aber ich esse es trotzdem. Meine Begründung: Es wird schon irgendwie ok sein. Und es ist nicht so schlimm wie der Donut, den ich liegen gelassen habe. Während ich das schreibe, muss ich ein wenig über mich selbst lachen. Achja, wir Menschen können ganz schön viel Blödsinn argumentieren.
Ich kämpfe übrigens später mit dem Gedanken, ob ich heute nicht einen Cheat Day – einen Mogel-Tag – einlege. Dann könnte ich den Donut essen. Und ein Croissant. Oder ich könnte doch morgen den Cheat Day machen. So wird der Flug nicht so anstrengend!
Dann überlege ich, dass ich mich den Cheat Day aufheben sollte für Italien. Da bin ich in zwei Wochen. Pizza, meine Liebe, ich komme zurück zu dir! Ich werde auch in Italien versuchen, standhaft bei Keto zu bleiben. Doch der Gedanke, den Cheat Day aufzuschieben für Italien rettet meinen Tag heute. Kein Donut für mich.

(Ich suche gerade die Netto Kohlehydrate für Pinienkerne heraus. Irgendwann hoffe ich, das nicht mehr machen zu müssen. Doch bei exotischen Dingen wie Pinienkernen habe ich überhaupt keine Vorstellung davon, wie viele Kohlehydrate die haben. Die ersten zwei Quellen geben völlig unterschiedliche Infos: Eine englische Webseite sagt 3,6 Gramm Netto Kohlehydrate pro 100 Gramm, eine deutsche 19 Gramm. Argh!! Nährwertrechner.de sagt 0.15 g Zucker je 100 g von insgesamt 8 Kohlehydraten pro 100 Gramm. Vielleicht ist es der Unterschied zwischen gerösteten und frischen? Ich gehe einfach mal von 0,2 bis 4 Gramm Netto Kohlehydraten aus. Pinienkerne scheinen ok zu sein für Keto.)

Noch bevor ich mein Frühstück beenden kann, muss ich auf Toilette und habe leichten Durchfall. (Liebe Leser, auch wenn es so scheinen mag: ich bin nicht so anal fixiert, wie es das scheinen mag. Ich hoffe halt, es hilft irgend jemand anderem, der den Übergang zu Keto macht. Mist, jetzt regnet es. Also wechsle ich von meinem Tisch draußen in die Hotel Lobby.)
Ich tippe darauf, dass die Wassermelone schuldig ist. Wassermelone kann abführend wirken.
Leider habe ich danach immer noch einen Blähbauch. Hoffe, ich werde den zu Hause los.

Mittags habe ich einen Kaffee mit einer klitzekleinen bisschen Milch, Stevia und Butter.
Eine Stunde später gehe ich sehr erfolgreich auf Toilette. Der Durchfall hatte wohl nicht alles ausgeräumt.

Abends gibt es Fleisch und Käsesticks. Aus der Fleischsoße fische ich mir ein paar Pilze. Da ich der Panade nicht traue, esse ich aus den Käsesticks nur den warmen Käse heraus und lasse die Panade liegen. Außerdem haben sie Spieße mit Schinken, Mozzarella, Tomate und Melone. Die Melone landet bei meinem Mann.

Mein Glas Kokosöl ist fast alle. Das Glas wiegt viel und es ist zu groß, um es in meinen 1 Liter Beutel für den Flug zu bekommen. Deswegen packe ich mir etwas Kokosöl ein in kleine Döschen. Mal schauen, wo ich das überall drauf und reintun kann.

Mein Flug morgen geht mittags los. So kann ich zum Glück noch ausgiebig frühstücken. Ich habe 10 Stunden Aufenthalt am Flughafen in China, dann fliege ich über Amsterdam nach Frankfurt.
Ich freue mich schon seit Wochen tierisch darauf, etwas selbst kochen zu können. Ich war nie besonders scharf aufs Kochen. Keto hat das geändert. Sogar Rezepte habe ich mir angesehen. Keto Food Porn. Pfannkuchen, Brot, Nutella, Kuchen, Tortillas,… ist im Restaurant unmöglich. Aber zu Hause kann ich mir davon eine Keto Version machen!
Leider bin ich weniger als 24 Stunde zu Hause, bevor ich für 2 Tage losfahre nach Heidelberg und danach nach Nürnberg. Erst eine Woche später habe ich wieder Zugang zu einem Herd und einem Ofen.
Ob ich es schaffe, mir Pfannkuchen und Nutella zu machen?

Wenn Menschen sabbern würden wie Hunde, müssten sie jetzt die Hotel Lobby wischen.

 

Dies ist ein Beitrag meiner Keto-Tagebuchreihe. Folge für mehr Beiträge einfach diesem Link.

2018-03-15T17:22:16+00:00

Kommentar hinterlassen