Meine Woche 5 auf Keto – Überschätze ich mich?

Ketoseportal.de » Ketogene Diät » Ketogen Diät Erfahrungen » Meine Woche 5 auf Keto – Überschätze ich mich?

Meine Woche 5 auf Keto – Überschätze ich mich?

In den letzten Tagen musste ich mir ein paar Mal die Frage stellen, ob ich mich mit dem Ganzen hier nicht etwas übernehme, beziehungsweise ob ich einfach zu viel von mir erwarte. Ich bin ein sehr perfektionistischer und ehrgeiziger Mensch. Wenn ich etwas will, dann arbeite ich eisern darauf hin, bis ich es habe. So habe ich letztlich auch meine Essstörung vor 5 Jahren ausgebildet. Davon bin ich jetzt zwar zum Glück weit entfernt, aber ich bemerke wie mich meine perfektionistische Ader wieder einholt. Ich belese mich fast täglich über die ketogene Ernährungsweise und schaue mir YouToube Videos zu allen möglichen Themen rund um Keto an. Letzte Woche habe ich zum Beispiel angefangen mich zum Thema Intermitted Fasting zu informieren und wollte natürlich SOFORT damit beginnen. Pustekuchen. Das wurde natürlich ohne weitere Vorbereitung nichts und ich habe einen Rückschlag kassiert (und was für einen… ich hatte den Fressanfall meines Lebens nach 18 Stunden ohne Essen!), was mir in meiner extrem peniblen Haltung gegenüber mir selbst einen Zacken aus der Krone gebrochen hat. Am liebsten wäre es mir wenn ich von heute auf morgen ein ganzes Keto Rezeptbuch im Kopf hätte… Naja, jedenfalls denke ich jetzt gerade „Wieso eigentlich?! Warum willst du unbedingt besser werden? Was genau willst du denn verändern?“. Mal ganz davon abgesehen, dass die ganzen super perfekten Youtuber auch ihre Baustellen haben, die sie im Video natürlich nicht offensichtlich präsentieren, mache ich mich doch super. Jedenfalls wenn ich mal ganz und gar ehrlich zu mir bin. Ich vergesse sehr schnell, was ich schon erreicht habe und das in nur fünf Wochen! Ich setze meinen Fokus immer nur auf das, was ich noch besser machen könnte, statt einfach mal mit dem zufrieden zu sein, was ich schon habe. Das betrifft nicht nur meine Ernährung sondern auch andere Bereiche in meinem Leben. Genau um solche Erkenntnisse für mich zu gewinnen wollte ich dieses Tagebuch führen. Ich will auf das stolz sein, was ich erreicht habe.. Und das bin ich auch! Schreibt euch das hinter die Ohren: Jeder kleine Schritt in die richtige Richtung ist ein richtiger Schritt nach vorne. Es wird immer Rückschläge geben, aber nehmt das nicht zu hart. Wir sind alle nur Menschen und wir haben ein Recht darauf das Leben zu genießen. Das sollte immer an aller erster Stelle stehen!

Hier kommen noch meine Werte von dieser Woche:

  • aktuelles Gewicht: 57,9 kg (-0,3 kg)
  • Bauchumfang:  76 cm (+0,5cm)
  • Oberschenkel: 50,05 cm (+0,5 cm)
  • Kaliperzange Bauch: 18 mm (=)

Das sind zwar keine riesigen Veränderungen, im Grunde genommen gar keine. Die Schwankungen, die jetzt hier aufgetreten sind, nehme ich mal als Wassereinlagerungen durch meinen enormen Essanfall gestern Abend.. Im Vergleich zum Anfang ist in der kurzen Zeit aber schon super viel passiert und ich fühle mich wirklich sooooo viel besser in meinem Körper!

Heute ist der zweite Advent und wir sind gleich zum Essen eingeladen bei meiner Familie. Ich habe vorgehabt mich dabei sehr zurück zu nehmen und damit auf all die Leckereien, die es geben wird, zu verzichten. Aber wisst ihr was, das mache ich jetzt einfach mal nicht. Ich lasse es mir jetzt so richtig schmecken! 😀

 

Eva

 

Hier kannst du noch mehr von mir lesen.

2018-01-27T12:56:32+00:00

Leave A Comment

* Bitte bestätige, dass Du mit den Datenschutzbestimmungen zur Veröffentlichung Deines Kommentares einverstanden bist.

Ich stimme zu.