Tag 3, 4 & 5 meiner ketogenen Diät: Keto-Grippe?!

Ketoseportal.de » Ketogene Diät » Ketogen Diät Erfahrungen » Tag 3, 4 & 5 meiner ketogenen Diät: Keto-Grippe?!

Tag 3, 4 & 5 meiner ketogenen Diät: Keto-Grippe?!

Ich musste die letzten drei Tage viel arbeiten und war total im Stress. Als wäre das nicht genug, habe ich mich furchtbar kraftlos und müde gefühlt, wenn nicht sogar etwas angeschlagen. Die Keto-Grippe war mir vom lesen einiger anderer Blogs ein Begriff, aber so richtig damit gerechnet, dass ich darunter leiden könnte, habe ich nicht. Nun, eigentlich ist das ja ein gutes Zeichen, denn es bedeutet, dass sich mein Körper an meine neue Ernährungsform anpasst und die verbleibenden Reste Glukose aus meinem Körper schwinden. Schön ist anders, aber ich versuche das Positive daran zu sehen!

Ich habe nicht wirklich viel runter bekommen. Mir verging durch den krankheitsähnlichen Zustand leider auch etwas der Appetit. Dafür musste ich mir um meine anfänglichen Sorgen, dass ich im Stress schwach werden könnte was Versuchungen auf der Arbeit angeht, keine Gedanken machen. Meistens habe ich mich damit zufrieden gegeben Schinken um einige Stücke Käse zu wickeln und dann war ich auch schon wieder satt. Ansonsten habe ich Nüsse gesnackt und meinen Kaffee oder Tee mit einem Löffel Kokosöl angereichert, um etwas mehr Fett aufzunehmen. Mein Körper hat zwischenzeitlich nach Zucker geschrien, aber es fiel mir eigentlich ziemlich leicht zu widerstehen…

Ich trinke ich sehr, sehr viel. Überraschender Weise! Ich bin eigentlich ein chronischer nicht-Trinker, der abends im Bett über eine Bilanz von mehreren Tassen Kaffee aber nicht viel mehr berichten kann. Aber in der ketogenen Diät gilt: mindestens 3-4 Liter am Tag. Also habe ich mir eine schöne Glasflasche gekauft, die ich immer wieder mit abgekühltem Tee auffülle. Es reizt mich definitiv mehr, wenn das Getränk in meiner Flasche irgendeine Farbe hat, auch wenn es dadurch nur einen Hauch mehr Geschmack enthält als gewöhnliches Wasser. Teilweise füge ich etwas Salz hinzu, um meinen Elektrolythaushalt wieder aufzufüllen. Den Geschmack finde ich allerdings weniger attraktiv… Hilft aber gegen das leichte Schwindelgefühl.

Kurze Zwischeninfo zu meinen Keto-Sticks: bis jetzt waren die Ergebnisse immer nicht ganz eindeutig, aber heute war er fast schwarz. Ich nehme an, ich bin nun wirklich (etwas schmerzhaft) in Ketose gelandet. Juhu!

meiner ketogenen Diät: Keto-Grippe

So sah mein Abendessen dann letztlich aus: Shirataki mit Spinat-Sahne Sauce.

Es ist nun abends an Tag 5 und ich fühle mich etwas besser als die letzten Tage. Ich werde es wagen mir etwas richtiges zu Essen zu kochen. Geplant sind Shirataki mit Spinat-Sahne Sauce. Ich hoffe mir bleibt das Gute Gefühl und ich kann morgen wieder etwas mehr durchstarten.

 

 

 

 

Eva

Wenn ihr mehr lesen wollt: hier gehts zur Übersicht von meinem Tagebuch.

 

2017-12-28T12:25:30+00:00

Kommentar hinterlassen

* Bitte bestätige, dass Du mit den Datenschutzbestimmungen zur Veröffentlichung Deines Kommentares einverstanden bist.

Ich stimme zu.