Wer schön sein will, muss leiden! Ein Gruß von Sport, Vitaminen & Co.

Ketoseportal.de » Ketogene Diät » Ketogene Ernährung Abnehmen Erfahrungen » Wer schön sein will, muss leiden! Ein Gruß von Sport, Vitaminen & Co.

Wer schön sein will, muss leiden! Ein Gruß von Sport, Vitaminen & Co.

Vitamine, Sport, Diät,… Mama und Oma stimmen da überein. Wer schön sein will, muss etwas dafür tun!

Mein Keto-Tagebuch

Willkommen zurück zu meinem nächsten Eintrag während meiner ketogenen Ernährung!

Tag #11 & 12

Meine Vitamine sind angekommen. Das Ganze macht einen guten Eindruck, allerdings riechen die Kapseln absolut … nun nicht so lecker. Der Geschmack beim Runterspülen ist auch nicht der Beste. Aber wenn es hilft, bin ich bereit ein paar Opfer zu bringen. Wie Mutti früher schon sagte:

Wer schön sein will, muss leiden!

Ich fühle mich in den letzten 2 Tagen super fit und ausgeruht, wache schon nach 7 Stunden Schlaf auf ohne mir überhaupt einen Wecker gestellt zu haben. Menschen, die mich kennen, wissen wie ungewöhnlich das ist. Schlafen ist eines der schönsten Dinge auf der Welt für mich! Und das betreibe ich manchmal in einem ziemlichen Exzess. Dann kann ich 10 Stunden am Stück schlafen oder muss es sogar, weil ich mich noch nicht ausgeruht fühle.

Dass ich nach nur 6 bis 7 Stunden Schlaf sage, ich fühle mich fit, stehe jetzt schon auf und werde produktiv! Das ist ein völlig neues Körpergefühl für mich. Das habe ich auch in meiner ersten Runde Keto so nicht erlebt oder eben nicht so intensiv wahrgenommen. Gestern war ich nach meiner Krankheitsphase auch mal wieder beim Sport. Nur durch die Ernährung steigert sich leider nicht automatisch die Motivation, sich auch sportlich zu betätigen.

Vor einigen Wochen habe ich mit Jumping Fitness angefangen. Ich muss sagen, dass mir das ziemlich gut gefällt. Ab und zu sitzen wir mit ein paar Mädels noch nach dem Workout zusammen und reden über dies und jenes. Für folgendes sollte ich ergänzen, dass ich mir in Hamburg ein eher teures Fitnessstudio ausgesucht habe, was mit der Wahl von dem Jumping Fitness Kurses zu tun hatte. Daher trifft man dort auch eher etwas wohlhabendere Leute und wie das Klischee es möchte, reden gerade die jungen Frauen sehr viel über gutes Aussehen, Ernährung und Diäten.

Als wir auf das Thema Ernährung zu sprechen kamen, erwähnte ich, dass ich zurzeit ketogen lebe. Keine der Damen wusste so richtig, was Keto überhaupt ist. Als ich es mit einer Low Carb Diät verglich und anmerkte, dass ich hier fast keine Kohlenhydrate zu mir nehme, waren sie sehr überrascht. Ob ich denn überhaupt Energie für das Training hatte, wurde ich gefragt. Und tatsächlich fällt meine Antwort, wie auch schon zum Thema Schlaf sehr positiv aus.

Auch wenn ich nun 3 Wochen keine Zeit hatte in den Kurs zu gehen, habe ich kaum Leistungseinbußen bemerkt. Dass ich gerade schneller ins Schwitzen komme als vorher, hat andere Ursachen. Das mag wohl eher daran liegen, dass ich die letzten Wochen keine Zeit hatte oder krank war und nicht zum Sport konnte. Mit der ketogenen Ernährung hat das aber sicher nichts zu tun.

Um den Tag abzurunden habe ich mir noch einen leckeren Eiweißshake gegönnt und bin dann heimgefahren. Mal sehen, was der nächste Tag so bringt. Hier gehts zurück zur Übersicht!

2018-08-15T20:50:55+00:00

Kommentar hinterlassen

* Bitte bestätige, dass Du mit den Datenschutzbestimmungen zur Veröffentlichung Deines Kommentares einverstanden bist.

Ich stimme zu.