Proteine

Ketoseportal.de » FAQs » Proteine

Proteine

Protein ist ein Molekül, das aus Aminosäuren besteht. Zwanzig verschiedene Arten von Aminosäuren existieren, um viele verschiedene Proteinstrukturen in Form von Ketten aufzubauen. Da einige dieser Aminosäuren vom Körper nicht hergestellt werden können, gelten sie als essentielle Aminosäuren. Proteine aus tierischen Lebensmitteln gelten als vollständige Proteine, weil sie alle essentiellen Aminosäuren enthalten, die von deinem Körper benötigt werden. Proteine aus pflanzlichen Quellen sind dagegen unvollständig. Das bedeutet, dass diese Lebensmittel nur einige der essentiellen Aminosäuren enthalten, die dein Körper braucht.

Protein ist ein Makronährstoff, der für den Aufbau von Muskelmasse unerlässlich ist. Es gibt drei Makronährstoffe: Proteine, Fette und Kohlenhydrate. Makronährstoffe liefern Kalorien und Energie. Der Körper benötigt große Mengen an Makronährstoffen, um zu überleben. Jedes Gramm Protein enthält 4 Kalorien. Protein macht etwa 15 Prozent des Körpergewichts einer Person aus.

Protein ist Teil jeder Zelle in deinem Körper. Es ist ein Hauptbestandteil deiner Haut, Muskeln, Organe und Drüsen und wird auch in vielen deiner Körperflüssigkeiten gefunden. Protein in deinem Körper hilft, deine bestehenden Zellen zu reparieren und neue aufzubauen und ist ein wichtiger Bestandteil des Wachstums. Verschiedene Proteine führen unterschiedliche Aufgaben im Körper aus. Zum Beispiel verwendet dein Körper Proteine, um Hämoglobin zu bilden; Hämoglobin ist eine wichtige Komponente in deinem Blut, die Sauerstoff dorthin transportiert, wo es in deinem Körper benötigt wird. Einige Proteine bilden auch Herz- und Skelettmuskulatur auf.

Proteine und Keto

Wie gesagt sind Proteine essentielle Nährstoffe für den menschlichen Körper. Sie sind einer der Bausteine des Körpergewebes und können als Brennstoffquelle verwendet werden. Im Gegensatz zu Kohlenhydraten, die für unseren Körper nicht essentiell sind, sind Proteine und Fette ein wichtiger Teil unserer Ernährung. Ohne diese beiden Makronährstoffe würden wir einfach nicht überleben.

Es gibt ein Missverständnis, dass die ketogene Diät eine proteinreiche Diät ist; Die ketogene Diät ist eine fettreiche Diät, die moderat an Protein ist und wenig Kohlenhydrate beinhaltet. Warum moderat an Protein? Zu viel Protein kann dein Körper aus dem Zustand der Ketose bringen, während zu wenig Protein Muskelverlust und einen erhöhten Appetit verursachen kann.

Warum ist Protein wichtig für Gewichtverlust?

Studien haben gezeigt, dass Proteine am sättigendsten sind, während Kohlenhydrate die am wenigsten sättigenden Makronährstoffe sind. Mit anderen Worten: Wenn du genug Protein isst, fühlst du dich weniger hungrig und du isst auch weniger Kalorien. Deshalb ist es wichtig, eine ausreichende Menge an Protein zu essen, wenn du Körperfett verlieren willst.

Es wurde auch festgestellt, dass Proteine den Energieverbrauch steigern. Dies bedeutet, dass du bei einer proteinreichen Ernährung mehr Kalorien verbrennst. Dieser metabolische Vorteil ist nicht signifikant (etwa 100 kcal pro Tag), aber jedes kleine zählt!

Eine weitere Möglichkeit, mehr Kalorien zu verbrennen, ist der Aufbau von Muskelmasse. Protein ist der wichtigste Makronährstoff für die Erhaltung und den Aufbau von Muskelgewebe, insbesondere für körperlich aktive Menschen. Mehr Muskeln verbrennen mehr Kalorien und erhöhen leicht den metabolischen Grundumsatz. Dies bedeutet, dass du auch im Ausruhen etwas mehr Kalorien verbrennst.

Obwohl Protein Insulin leicht erhöht, musst du dir keine Sorgen um negative Auswirkungen während den Gewichtsverlust machen.

Wie viel Protein ist auf der ketogenen Diät ausreichend?

Die Menge an Nahrungsprotein kann durch dein Körpergewicht und Aktivitätsniveau bestimmt werden. Dies bedeutet, dass Menschen, die körperlich aktiver sind, einen höheren Proteinbedarf haben als diejenigen, deren Lebensstil weniger aktiv ist. Im Wesentlichen sollte Protein auf der ketogenen Diät 20-25% deiner Ernährung ausmachen. Eine genaue Schätzung, insbesondere für Personen mit hohem Körperfettanteil, kann durch Berechnung der Proteinaufnahme aus der mageren (fettfreien) Masse erreicht werden. Dafür wird das Verhältnis zwischen dein Gesamtkörpergewicht und deinem Körperfettanteil beobachtet.

Es gibt andere Faktoren, wie Geschlecht oder Alter, die die Proteinaufnahme beeinflussen können. Die sind aber weniger relevant. Genügende Proteinaufnahme ist wichtig für den Erhalt und den Aufbau von Muskelmasse, während übermäßige Mengen an Protein dich wie gesagt aus dem Zustand der Ketose bringen. Dies ist auf eine übermäßige Proteinumwandlung in Glykogen zurückzuführen, die deinen Körper davon abhalten kann, in Ketose einzutreten. Obwohl ein eindeutiger Proteinüberschuss die Ketose stören kann, musst du dich keine Gedanken über ein paar Gramm mehr Protein machen.

Was sind gute Proteinquellen?

Protein ist in tierischen Produkten enthalten. Jede Art von Fleisch, Geflügel oder Fisch ist eine starke Proteinquelle. Protein kann auch in Eiern und Milchprodukten gefunden werden. Tierische Proteinquellen enthalten vollständige Proteine, d.h. sie enthalten alle Aminosäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Proteine können auch in pflanzlichen Quellen wie Hülsenfrüchte, Tofu (Bohnenquark), Getreide, Nüssen, Samen und die meisten Gemüsesorten gefunden werden. Sie gelten jedoch als unvollständige Proteine. Da pflanzliche Lebensmittel nur einige der essentiellen Aminosäuren enthalten, die für die Gesundheit wichtig sind, müssen sie kombiniert werden, um ein komplementäres Protein zu produzieren. Das bedeutet, dass sie zusammen kombiniert ein vollständiges Protein bilden.

2018-05-08T11:07:39+00:00

Kommentar hinterlassen

* Bitte bestätige, dass Du mit den Datenschutzbestimmungen zur Veröffentlichung Deines Kommentares einverstanden bist.

Ich stimme zu.