Lammkotelett auf Ofengemüse

Ketoseportal.de » Ketogene Rezepte » Lammkotelett auf Ofengemüse

Lammkotelett auf Ofengemüse

Lammfleisch kommt in Deutschland sehr selten auf den Teller. Schade eigentlich, denn Lamm ist sehr gesund und vor allem aromatisch. Es enthält viele Mineralstoffe (Eisen und Zink), welche das Immunsystem stärken und Vitamine wie Niacin für die Blutbildung und das Nervensystem. Außerdem beinhaltet Lammfleisch das für den Stoffwechsel essentielle Vitamin B12. Es kommt nur in tierischen Produkten vor, ist jedoch, als einziges wasserlösliches Vitamin, über mehrere Jahre speicherbar.   

Mit Gemüse gepaart ist Lamm perfekt für Low Carb und Paleo Fans sowie für Ketarier. 

Lammkotelett mit Gemüse
5 von 1 Bewertung
Drucken

Lammkotelett auf Ofengemüse

Gericht Hauptspeise
Länder & Regionen Deutsch
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Arbeitszeit 55 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 400 g Lammkotelett
  • 100 g Karotten
  • 100 g Champignons
  • 200 g Tomaten
  • 250 g Paprika
  • Chili
  • 75 g Zwiebel
  • 10 g Knoblauchzähe
  • Saft einer Limette
  • 100 ml Kokosmilch
  • 50 ml Wasser mit Gemüsebrühe
  • 10 g Kokosfett
  • Koriander
  • Kümmel
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen
  2. Die Gewürze vermischen und das Lammkotelett damit einreiben
  3. Das Gemüse waschen und klein schneiden
  4. Das Lammkotelett mit den Zwiebeln und dem Knoblauch kurz in etwas Kokosfett scharf von jeder Seite anbraten
  5. Mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe ablöschen
  6. Anschließend etwas Limettensaft darüber geben und für 10 min in den Ofen stellen
  7. Bei Bedarf noch etwas Wasser dazugeben
  8. Danach das Gemüse (bis auf die Tomaten) beifügen und weitere 15 min schmoren lassen
  9. Nun die Tomaten darüber geben und weitere 10 min warten

Rezept-Anmerkungen

Guten Appetit für euer Keto Lammkotelett auf Ofengemüse! 

 

Dominic Fink

2018-10-09T18:45:18+00:00

4 Comments

  1. Kaan 21. März 2018 at 23:57 - Reply

    Sehr interessantes Rezept!

    Wie sieht es bei diesen Angaben mit den Nährwerten aus?

    Grüsse aus der Schweiz!

    • Verena Kuhn 5. April 2018 at 7:38 - Reply

      Wir arbeiten daran! Und ich freu mich, auch Leser in der Schweiz zu haben 🙂

  2. Markus 12. August 2018 at 10:20 - Reply

    Schönes Rezept.

    Was die Nährwerte betrifft, so gebe ich einfach alles in meine fddb App als Rezept ein.

    Dann hat man ja zunächst die Grundwerte der gesamten Portion.

    Ohne zu wiegen geht’s natürlich nicht. Also wiege ich zunächst die Beilagen und danach das Fleisch.

    So habe ich relativ genaue Werte für meine Portion.

    Übrigens tolle Seite. Werde nun öfter mal vorbeischauen. ☺️👌

    • Verena Kuhn 30. Oktober 2018 at 17:43 - Reply

      DANKE!

Kommentar hinterlassen

* Bitte bestätige, dass Du mit den Datenschutzbestimmungen zur Veröffentlichung Deines Kommentares einverstanden bist.

Ich stimme zu.