Tag 18 – Alles auf Anfang

Ketoseportal.de » Ketogene Diät » Ketogen Diät Erfahrungen » Tag 18 – Alles auf Anfang

Tag 18 – Alles auf Anfang

Also nochmal ganz von Vorne mit hoffentlich wieder ansteigender Motivation. Ich fühle mich total aufgeschwemmt und kraftlos und generell auch echt unwohl in meiner Haut. Eigentlich habe ich zu gar nichts Lust und würde mich am liebsten mit Schoki im Bett verkriechen… Aber Schluss jetzt mit dem Gejammer. Von nichts kommt halt auch nichts! 

Ich beginne den Tag mit einem leichten Frühstück. Ich hatte erst darüber nachgedacht, vielleicht gar nicht zu frühstücken und dann auf leeren Magen ein Training hinzulegen, um meine Glukosespeicher schneller zu leeren. Aber irgendwie bin ich sehr schlaff und habe zu viel Hunger und Angst, dass mir dann beim Sport die nötige Energie fehlen wird. Also gab es zwei Eier, etwas Schinken dazu, fertig. Ich will mit dem Fett nicht gleich wieder so übertreiben, wenn mein Körper sowieso noch nicht in Ketose ist.

Das Training verlief ganz gut. Heute habe ich Beine trainiert, da das mein anstrengenstes Workout der Woche ist. Durch die zumindest noch etwas gefüllten Glukosespeicher habe ich recht viel Kraft gehabt und konnte mich auf jeden Fall gut auspowern. Mir ging es danach auch schon wesentlich besser, was das Wohlbefinden anbelangt.

Am frühen Abend habe ich mir als verspätetes Mittag / verfrühtes Abendessen Hähnchen angebraten und mir dazu einen Dip aus Avocado und Frischkäse gemacht. Einfach und lecker.

Meine letzte kleine Mahlzeit wird aus 30-40g Mandeln (naturbelassen) und einer halben Gurke bestehen, die ich mir jetzt zum Netflix-Schauen genehmige, und danach werde ich dann langsam schlafen. Das Gute ist, dass ich jetzt wieder richtig müde bin und keine Probleme habe einzuschlafen…

Eva

Hier findest du alle meine Tagebucheinträge.

2018-11-07T18:52:13+00:00

Kommentar hinterlassen

* Bitte bestätige, dass Du mit den Datenschutzbestimmungen zur Veröffentlichung Deines Kommentares einverstanden bist.

Ich stimme zu.